1. Blaulicht

Nötigung und Verkehrsgefährdung: Polizei Saarlouis stoppt Verkehrsrowdy auf A 620

Zeugen gesucht : Verkehrsrowdy nach Nötigung und Gefährdung auf der A 620 gestoppt

Die Polizei aus Saarlouis hat am Donnerstag einen Honda-Fahrer (52) aus Losheim gestoppt, weil er andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat. Was bisher bekannt ist.

Beamten der Polizei-Inspektion (PI) Saarlouis ist am Donnerstagmorgen, 13. Januar, gegen 10 Uhr ein Autofahrer ins Netz gegangen, der es mit den Verkehrsregeln offensichtlich nicht allzu genau nahm. Mehrere Nötigungen und Verkehrsgefährdungen im Straßenverkehr werden einem 52 Jahre alten Mann aus Losheim am See vorgeworfen. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Mit konstant hoher Geschwindigkeit, zu dichtem Auffahren, ständigem Betätigen der Lichthupe und des Blinkers war der Mann mit einem grauen Honda Accord mit MZG-Kreiskennzeichen auf der A 8 sowie A 620 (aus Richtung Luxemburg kommend) unterwegs. Dabei überholte der Honda-Fahrer mehrfach andere Verkehrsteilnehmer auf dem rechten Fahrstreifen. Ein Augenzeuge verständigte daraufhin die Polizei in Saarlouis. Der 52-Jährige konnte nach „sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen mittels Anhaltezeichen“ auf der A 620 in Höhe Ensdorf mit seinem Wagen von der Autobahn gelotst und kontrolliert werden. „Ihn erwarten Strafanzeigen“, sagte Polizeisprecher Mike Caspars.

Die Polizei sucht weitere Zeugen. Verkehrsteilnehmer, die durch die riskanten Fahrmanöver genötigt oder gefährdet wurden, sollen bei der PI Saarlouis, Tel. (0 68 31) 901 0, anrufen.