Immenser Schaden Unbekannter demoliert Nobelkarossen in Neunkirchen

Neunkirchen · Die Fahndung der Polizei in Neunkirchen läuft: Die Ermittler suchen den oder die Täter, die mehrere teure Autos zerkratzt haben. Dabei entstand ein Schaden von mehreren 10 000 Euro.

 Teure Autos zerkratzt: Ermittler in Neunkirchen fahnden nach dem Täter. (Symbolbild)

Teure Autos zerkratzt: Ermittler in Neunkirchen fahnden nach dem Täter. (Symbolbild)

Foto: gms/Jens Schierenbeck

Ein Unbekannter hat in Neunkirchen geparkte Autos zerkratzt. Nach Polizeiangaben ist der Schaden beträchtlich. Unter den Wagen sollen auch ein paar Edelmarken sein. Nach bisherigem Sachstand sollen der oder die Täter in der Neunkircher Innenstadt unterwegs gewesen sein. Bei ihrem zerstörerischen Streifzug kamen sie an abgestellten Fahrzeugen in der Brunnenstraße vorbei.

Saarland: In diesen Städten ist die Kriminalität am höchsten
53 Bilder

Hier ist die Kriminalität im Saarland am höchsten

53 Bilder
Foto: dpa/David Inderlied

Neunkirchen: So ging der Täter bei seinem Streifzug vor

Wie eine Behördensprecherin berichtet, beschädigten sie die Karossen mit einem spitzen Werkzeug. Womit genau, sei zurzeit noch unklar. Einige Autos sollen einen teuren Speziallack haben, was den Schaden zusätzlich in die Höhe treibt.

Bislang meldeten sich neun Besitzer, deren Pkw demoliert wurden. Darunter befanden sich unter anderem BMW- und Mercedes-Modelle. Da sie allesamt nah beieinander standen, gehen die Fahnder davon aus, dass es sich um ein und denselben Täter handelt.

Polizei Neunkirchen ermittelt: Schadenssumme steht noch aus

Noch liegt eine konkrete Schadensbilanz nicht vor. Die Polizei schätzt sie aber auf mindestens 50 000 Euro. Weitere Opfer oder Zeugen sollten sich bei der Neunkircher Dienststelle melden. Die Tat hatte sich bereits am Donnerstag, 15. September, vor 20.40 Uhr ereignet, wie jetzt bekannt wurde.

Kontakt zur Polizei in Neunkirchen: Tel. (0 68 21) 20 30.