Dreiste Diebestour Mutter soll mit Sohn Trickdiebstähle im Bereich Dillingen ausgeführt haben

Nalbach · Eine vorgetäuschte Bekanntschaft soll die Opfer ablenken, sodass die Trickbetrüger ins Haus gelangen. Eine Mutter wird mit ihrem Sohn verdächtigt, mehrere solcher Trickdiebstähle verübt zu haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Nalbach: Mutter führt mit Kind Trickdiebstähle aus
Foto: dpa/Friso Gentsch

Mit einer ungewöhnlichen Masche versuchte eine Frau in Nalbach (Landkreis Saarlouis) gemeinsam mit ihrem 10-jährigen Sohn, in das Haus eines 83-Jährigen zu gelangen. Laut Polizei könnte das Duo bereits mehrere solcher Trickdiebstähle verübt haben.

Überschwängliche Umarmungen als Ablenkungsmanöver

Der Anwohner aus der Etzenbachstraße in Nalbach schilderte der Polizei, dass die 30-jährige Frau eine gemeinsame Bekanntschaft vortäuschte, um ins Gespräch zu kommen. Versuchte Umarmungen sollten den Anwohner dabei vermutlich ablenken, sodass die Trickbetrüger ins Haus gelangen können. Der Mann reagierte jedoch, lehnte den Zutritt ab und informierte die Polizei.

Der Polizei gelang es, Mutter und Sohn festzuhalten. Sie stellte fest, dass die beiden im August im Bereich Dillingen einen Trickdiebstahl vollenden konnten. Ersten Ermittlungen zufolge könnten noch weitere Trickdiebstähle vom Mutter-Sohn-Duo verübt worden sein.

Die Polizei bittet deshalb Zeugen und mögliche Geschädigte, sich bei der Polizeiinspektion Lebach oder Saarlouis zu melden.

Die Polizei beschreibt die verdächtige Frau folgendermaßen:

  • Circa 160 Zentimeter groß,
  • normale Statur,
  • braune längere Haare
  • dunkelgrüne Winterjacke (mit Fellbesatz an der Kapuze)
  • schwarze Rock mit schwarzen Leggings
  • hellbraune Wollmütze mit Leopardenmuster
  • kleinere, schwarz-graue Einkaufstasche

Das Kind wird wie folgt beschrieben:

  • 120 Zentimeter groß
  • schwarze Haare
  • schlank
  • blaue Jeans
  • grau-grüne Jacke
(nia)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort