1. Blaulicht

Nach Unfall wegen Alkohol: Autofahrer setzt Reise von Wadern nach Losheim fort

Von Wadern nach Losheim : Autofahrer baut betrunken Unfall und flüchtet

Erst getrunken, dann ans Steuer gesetzt: Das ist einem Mann im Landkreis Merzig-Wadern zum Verhängnis geworden. Und das nach Angaben der Polizei nicht zum ersten Mal.

Obwohl er gar nicht hätte hinter dem Steuer sitzen dürfen, ist ein Mann in der Nacht auf Donnerstag, 6. Oktober, kreuz und quer mit seinem Wagen durch die Gegend kutschiert. Dabei kam es zu einem Unfall, was seine Fahrt aber auch nicht stoppen konnte.

So setzte der 51-Jährige seine Reise auch danach fort, wie ein Waderner Polizeisprecher berichtet. Doch ein Zeuge hatte den Fahrer beobachtet und ihn der Polizei gemeldet. Das sollte ihm noch in der Nacht zum Verhängnis werden.

So war er zunächst gegen 0.30 Uhr in Wadern auf einem Parkplatz gegen eine Mauer gefahren. Anschließend fuhr er weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Eine Polizeistreife erspähte ihn, als er mit seinem BMW durch Losheim kurvte, 15 Kilometer von der Unglücksstelle entfernt, und hielt ihn an. Was die Ermittler dann feststellten: Der Mann am Lenkrad war betrunken. Ein erster vorläufiger Test ergab 1,6 Promille. Um den genauen Wert festzustellen, war dann eine Blutuntersuchung nötig.

Des Weiteren stellte sich heraus, dass er nicht zum ersten Mal wegen Alkohol am Steuer aufgefallen war. Deshalb hatte er schon längst seinen Führerschein abgeben müssen. Was ihn offensichtlich nicht daran hinderte, erneut loszudüsen.

Deswegen sieht er sich jetzt erneut einem entsprechendem Ermittlungsverfahren ausgesetzt. Seinen Wagen darf er indes behalten, wie die Polizei mitteilt.