Tötungsdelikt im Mai Nach Tod eines Rollstuhlfahrers in Sulzbach: Völklinger wieder auf freiem Fuß, Polizei sucht nach Zeugen

Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes mit körperlicher Behinderung in dessen Wohnung in Sulzbach wurde Mitte Mai ein 52-jähriger Völklinger festgenommen. Kurz danach beantragte die Staatsanwaltschaft die Freilassung. Jetzt sucht die Polizei erneut nach möglichen Zeugen.

Nach Tod eines Rollstuhlfahrers in Sulzbach: Tatverdächtiger wieder frei
Foto: dpa/David Inderlied

Nachdem am 14. Mai dieses Jahres ein 71 Jahre alter Mann in seiner Wohnung in Sulzbach tot aufgefunden wurde, sucht die saarländische Polizei jetzt erneut nach Zeugen.

Bereits kurz nach der Tat im Mai nahm die Polizei einen tatverdächtigen 52-Jährigen aus Völklingen fest. Bereits am 23. Mai beantragte die Staatsanwaltschaft Saarbrücken allerdings wieder dessen Freilassung. Der Grund: Der dringende Tatverdacht gegen den Mann könne nach den bisherigen Ermittlungen nicht mehr begründet werden.

Die durchgeführte Obduktion des Opfers ergab, dass der Rollstuhlfahrer an den festgestellten Stichverletzungen verstorben ist. Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt bittet die Polizei jetzt erneut Zeugen, die in den Tagen um den 14. Mai 2022 im Bereich des Mehrparteienanwesens in der Sulzbachtalstraße Nr. 38 verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0681/962-2133 in Verbindung zu setzen.

Man suche vor allem Zeugen, die in dem genannten Zeitraum eine Person mit einer Verletzung im Bereich der Finger, der Hand oder des Unterarms gesehen haben. Für Hinweise, die zur Aufklärung des Falles beitragen, ist eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro ausgesetzt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort