Großeinsatz in Tünsdorf Einfamilienhaus in der Gemeinde Mettlach in Flammen – Gebäude nach Brand einsturzgefährdet

Mettlach · Donnerstagnacht ist in einem Einfamilienhaus im Mettlacher Ortsteil Tünsdorf ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohnerin konnte sich vor den Flammen retten. Nun droht das Gebäude einzustürzen.

Mettlach - Wohnhausbrand in Tünsdorf sorgt für Großeinsatz
Foto: dpa/Carsten Rehder

Die Brandmeldung aus dem Mettlacher Ortsteil Tünsdorf ging am Donnerstag (8. September) bei der Polizei kurz nach 23 Uhr ein. In der Kewelsstraße stand aus bislang ungeklärter Ursache ein Einfamilienhaus in Flammen. Die 55-jährige Bewohnerin konnte sich noch selbst vor dem Feuer in Sicherheit bringen. Sie erlitt dennoch eine leichte Rauchvergiftung. Der Wohnhausbrand löste einen Großeinsatz mit 120 Feuerwehrleuten aus, der erst am Freitag (9. September) gegen 3.30 Uhr beendet werden konnte.

Nach einer ersten Einschätzung ist das Haus einsturzgefährdet. Ein Statiker soll Klarheit schaffen. Danach können die Brandermittler nach der Ursache des Feuers vor Ort suchen. Der Sachschaden beträgt nach Auskunft der Landespolizei mehrere hunderttausend Euro.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort