1. Blaulicht

Mann liefert sich wilde Verfolgungsfahrt mir der Polizei durch Neunkirchen​

Schaden in vierstelliger Höhe : Mann liefert sich wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei durch Neunkirchen

Ein 27-Jähriger hat sich am Samstag eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Dabei stand er offenbar unter Drogeneinfluss. Was bisher bekannt ist.

Ein 27-jähriger Mann ist am Samstag, 22. Januar, bei einem Unfall verletzt worden. Der Mann hatte sich zuvor eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei durch die Neunkircher Innenstadt geliefert. Das teilte ein Sprecher der Polizei am Montag mit. Demnach waren die Beamten gegen 16.30 Uhr im Rahmen einer allgemeinen Streifenfahrt unterwegs, als ihnen in der Marktstraße ein silberner Audi A4 auffiel, der unmittelbar vor dem Streifenwagen in Fahrtrichtung Oberer Markt unterwegs war. Da der Wagen den Beamten bereits bekannt war, wollten sie ihn daraufhin anhalten und kontrollieren.

Flucht vor der Polizei durch Neunkirchen

Dazu kam es allerdings nicht: Der Fahrer beschleunigte seinen Wagen und missachtete bei seiner Flucht unter anderem die Vorfahrt eines entgegenkommenden Fahrzeugs. In Höhe einer Aldi-Filiale bremste das Fahrzeug plötzlich ab und blieb am rechten Fahrbahnrand stehen. Die Polizisten stellten den Streifenwagen schräg vor dem Pkw ab, um eine Weiterfahrt zu erschweren.

„Der Fahrer reagierte zunächst nicht, ehe er unvermittelt nach rechts einlenkte und über den dortigen Gehweg am Streifenwagen vorbei seine Flucht in Richtung Westspange fortsetzte. Hierbei wurden die eingesetzten Polizeibeamten nicht gefährdet“, heißt es in dem Polizeibericht.

Nur kurze Zeit später sichteten die Polizisten de Wagen in der Königstraße in Richtung Stadtmitte. Im Boxbergweg endete schließlich die Verfolgungsfahrt in einer Tiefgarageneinfahrt, wo es zu einem Unfall kam. Der 27-Jährige, der offenbar unter Drogeneinfluss unterwegs war, musste daraufhin verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Gebäude und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Neunkirchen unter Telefon (0 68 21) 20 30 in Verbindung zu setzen.