Streit eskaliert 43-Jähriger wird in St. Ingbert niedergeschlagen – und von zwei Frauen gerettet

St. Ingbert · Ein 43-jähriger Mann ist in St. Ingbert bei einem Streit nieder geschlagen worden. Zwei Frauen, die beherzt eingriffen, hat er zu verdanken, dass er nicht schwerer verletzt wurde.

Mann in St. Ingbert niedergeschlagen und von 2 Frauen gerettet
Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Ein 43-jähriger Mann wurde am Samstagmittag in St. Ingbert zu Boden geschlagen. Das teilt die Polizeiinspektion St. Ingbert mit.

Demnach stritten sich gegen 13.15 Uhr zwei Männer unmittelbar vor der Kirche St. Engelbert. Dabei soll ein 35-jähriger Mann den 43-Jährigen mit der Faust nieder geschlagen haben.

Wie die Polizei mitteilt, wollte der 35-Jährige weiter auf den 43-Jährigen einprügeln, wurde jedoch von zwei Frauen aufgehalten. Danach sei er zusammen mit seiner Begleiterin in Richtung Poststraße geflohen.

Die beiden Helferinnen verhinderten laut Polizei, dass der verprügelte Mann ernsthaft verletzt wurde. Sie leisteten erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. Der Mann wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Den 35-Jährigen, der ihn verprügelt hat, hat die Polizei nach eigenen Angaben mittlerweile aufgespürt. Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung verantworten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort