Polizei-Einsatz am späten Abend Saufgelage in Losheim endet für gesuchten Betrüger im Knast

Losheim am See · Notruf am späten Abend bei der Polizei in Wadern: Ein Mann ordert Ermittler, weil ein Trinkgelage bei ihm aus dem Ruder läuft. Die Helfer kommen – allerdings nimmt die ganze Angelegenheit eine überraschende Wendung.

Nach Saufgelage folgte die Festnahme. (Symbolbild)

Nach Saufgelage folgte die Festnahme. (Symbolbild)

Foto: dpa/Armin Weigel

Ein Trinkgelage in Losheim am See ist für einen Beteiligten mit einem Platz im Gefängnis zu Ende gegangen. Dabei hatte er die Polizei der Inspektion Nord-Saarland in Wadern selbst alarmiert. Und offensichtlich nicht damit gerechnet, dass dies Aktion letztlich für ihn blöd ausgeht.

Zechrunde in Losheim läuft aus dem Ruder

Demnach hatte der 56-Jährige am späten Dienstagabend, 11. Juli, Alarm geschlagen. Denn während einer Zechrunde sei es zum heftigen Streit gekommen. Sein Besucher bedrohe ihn. Deshalb rief er gegen 22.30 Uhr bei den Ermittlern an.

Saarland: In diesen Städten ist die Kriminalität am höchsten
53 Bilder

Hier ist die Kriminalität im Saarland am höchsten

53 Bilder
Foto: dpa/David Inderlied

Die machten sich auf den Weg zu dessen Haus. Da allerdings soll sich die ganze Sache soweit schon wieder beruhigt haben. Der missliebige Kontrahent hatte da bereits die Wohnung des Anrufers verlassen. Dennoch nahmen die Beamten das vorherige Geschehen zu Protokoll.

Mann ruft Polizei und gerät selbst ins Visier der Fahnder

Dabei fanden die Polizisten allerdings etwas anderes heraus: Der Mann, der sich durch seinen Besucher bedroht gefühlt und deswegen um Hilfe gerufen hatte, geriet selbst ins Visier der Fahnder.

Es stellte sich nämlich heraus, dass nach ihm gesucht wurde. Er hatte wegen eines Urteils eine Geldstrafe zu zahlen. Dabei soll es um Betrug gegangen sein. Doch da er die Summe schuldig geblieben war, sollte er ersatzweise hinter Gitter.

Drei Monate Knast in Ottweiler stehen nun an

Da die Ermittler ihn jetzt antrafen, nahmen sie ihn auch gleich mit zur Wache, wie der Sprecher berichtet. Auf den Losheimer kommen nun 90 Tage zu, die er im Ottweiler Knast zubringen muss.

Während des Einsatzes stellte sich in der Wohnung des verurteilten Betrügers gegen 23 Uhr heraus, dass auch dieser getrunken hatte.