Feuerwehr mit rund 20 Helfern im Einsatz Lastwagen steht auf A1 bei Eppelborn in Flammen – das ist die Ursache

Eppelborn · Auf der A1 bei Eppelborn hat am Donnerstag ein brennender Lastwagen einen Großeinsatz ausgelöst. Unter einem Anhänger loderten im hinteren Bereich Flammen. Wie es dazu kam.

Brennender Lastwagen-Anhänger auf A1 löst Löscheinsatz aus
8 Bilder

Lkw-Anhänger fängt auf der A1 Flammen

8 Bilder
Foto: Thorsten Kremers

Der Fahrer eines Lasters hatte am Dienstagnachmittag auf der A1 Richtung Trier plötzlich mit einem brennenden Anhänger zu kämpfen. Bei der Abfahrt Eppelborn auf dem Zubringer zur B10 ist im hinteren Bereich des Anhängers rund um einen der Reifen ein Feuer ausgebrochen. Der Fahrzeugführer konnte noch die Zugmaschine abkoppeln, um ein Überspringen der Flammen zu verhindern.

Großaufgebot im Einsatz

Nachdem laut Angaben der Polizeiinspektion Neunkirchen um 14.50 Uhr ein Notruf abgesetzt worden war, eilten neben den Gesetzeshütern auch rund 20 Helfer der Feuerwehr Eppelborn aus den Löschbezirken Eppelborn, Bubach-Calmesweiler und Dirmingen zur Brandstelle. Da die Feuerwehr befürchten musste, dass sich der Lastwagen noch mitten auf der Autobahn befand, sei die hohe Zahl an Einsatzkräften nötig gewesen, erklärt Pressesprecher Frank Recktenwald auf Anfrage.

Heiße Bremsen als Ursache

Als Brandursache vermutet die Feuerwehr Eppelborn eine festgefahrene und heißgelaufene Bremse. Laut Aussage von Feuerwehr und Polizei käme es bei Lkws häufiger dazu. Nachdem die Feuerwehrleute den Brand gelöscht hatten, begleiteten sie den beschädigten Anhänger zu einem Parkplatz an der Autobahnabfahrt.

Kalk führte zu Straßensperre

Höchstwahrscheinlich verursachte die Ladung des Lasters ein weiteres Problem: Die auf dem Anhänger transportierte Spühlbohranlage, die unter anderem zur Verlegung von Glasfaserkabeln genutzt werden kann, hat laut Angaben der Feuerwehr Eppelborn möglicherweise Kalkreste enthalten. Wohl deshalb bildete sich bei den Löscharbeiten kalkhaltiger Kühlschlamm. Bis zur Reinigung der rutschigen Masse um circa 17.30 Uhr musste die Abfahrt deshalb gesperrt bleiben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort