In Neunkirchen hat ein Mann eine 17-jährige schwer verletzt

Mädchen mit Messer verletzt : Messer-Attacke in Neunkirchen

Freiheitsberaubung, gefährliche Körperverletzung, Bedrohung: Das wird einem jungen Mann (25) vorgeworfen, der damit in Neunkirchen am Donnerstagabend einen spektakulären Polizeieinsatz herauf beschworen hat.

Nach Informationen aus dem Landespolizeipräsidium in Saarbrücken soll der mutmaßliche Täter dabei eine 17-Jährige so schwer verletzt haben, dass diese ins Krankenhaus musste.

Die blutige Attacke soll sich gegen 18.20 Uhr in einer Wohnung in der Langestrichstraße zugetragen haben. So habe der 25-Jährige nach bisherigen Erkenntnissen sein Opfer in der Wohnung festgehalten und mit einem Messer bedroht. Bevor noch Schlimmeres passierte, sei ein Zeuge dazwischen gegangen.

Die Polizei war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Auch ein Rettungswagen musste anrücken. Ermittler führten den Mann kurz darauf ab und brachten ihn zur Vernehmung auf die Wache. Der mutmaßliche Täter aus Neunkirchen soll polizeibekannt und bereits wegen Körperverletzung und Diebstahl aufgefallen sein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung