1. Blaulicht

Horror-Unfall bei Neunkirchen im Saarland - Autofahrer stirbt nach Frontalcrash

Tödlicher Auto-Unfall : Nach Frontalcrash bei Neunkirchen: Ein Opfer (71) stirbt an schweren Verletzungen

Zuerst hatte sich angedeutet, dass die beiden in einen schweren Unfall verwickelten Autofahrer das Unglück bei Neunkirchen überstehen. Dann aber kam am Donnerstagmorgen die Mitteilung, dass einer seine lebensgefährlichen Blessuren nicht überstanden hat.

Tragische Folge eines Frontalzusammenstoßes zweier Autos bei Neunkirchen: Eines der beiden zunächst lebensgefährlich verletzten Opfer ist am frühen Donnerstagmorgen, 18. August, gestorben. Entsprechende Informationen der SZ bestätigt ein Polizeisprecher. Demnach handelt es sich bei dem Toten um einen 71-Jährigen aus dem Landkreis Neunkirchen.

Der Frontalcrash bei Neunkirchen und die Opfer

Zwei Wagen waren am Samstag, 13. August, im Übergang der Neunkircher Westspange zur B 41 aufeinandergeprallt. Ins Unglück verwickelt, das sich gegen 17.50 Uhr ereignet hatte: der 24 Jahre alte Fahrer eines silberfarbenen VW-Polos sowie der jetzt seinen schweren Verletzungen erlegene Mann am Steuer eines gelben VW-Fox. Die Strecke war wegen der Bergung sowie der Arbeit eines Unfallgutachters mehrere Stunden gesperrt. An den Wagen entstand Totalschaden.

Nach Auskunft der behandelnden Mediziner in der Klinik auf dem Saarbrücker Winterberg vom Donnerstag sei der ältere Fahrer an „multiplem Organversagen“ gestorben, berichtet ein Neunkircher Polizeisprecher. Der 24-Jährige sei bereits seit Sonntag nicht mehr in Lebensgefahr.

Unterdessen steht weiterhin der Auslöser für den Verkehrsunfall aus.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Schwerer Unfall bei Neunkirchen – Zwei Autos prallen frontal zusammen