1. Blaulicht

Homburg: Mann stirbt bei Feuer - Brand-Auslöser und Todesursache jetzt klar

Großeinsatz der Feuerwehr : Brandtragödie in Homburger Wohnhaus: Auslöser des Feuers und Todesursache jetzt bekannt (mit Bildergalerie)

Brandermittler der Polizei haben herausgefunden, was das Feuer in einer Wohnung in Homburg ausgelöst hatte. Mittlerweile liegt auch das Obduktionsergebnis der Uniklinik vor. Unterdessen kamen übrige Bewohner anderweitig unter.

Als die Feuerwehr an der Unglücksstelle eintraf, war es für einen Bewohner bereits zu spät: Er konnte nur noch tot aus seiner brennenden Wohnung geborgen werden. Unterdessen harrten noch zahlreiche weitere Mieter auf ihren Balkonen aus und warteten auf ihre Rettung.

Bei dem folgenschweren Brand in der Parterre-Wohnung eines sechsstöckigen Komplexes kam in der Nacht auf Freitag, 26. November, ein 57-Jähriger ums Leben. Als die Helfer um kurz vor 1 Uhr an der Unglücksstelle eintrafen, drang bereits dichter Qualm ins Freie. Rauch im Treppenhaus hatte Menschen in den darüber liegenden Appartements den Fluchtweg abgeschnitten. Nur einige wenige schafften es deshalb, sich selbst in Sicherheit zu bringen, berichtet Polizeisprecher Stephan Laßotta.

Mit Drehleitern rettete die Feuerwehr Opfer aus der Lebensgefahr. Einige wurden trotz des stechenden Rauches durch den Flur ins Freie geholt. Vier Bewohner kamen mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus. 29 Betroffene wurden so gerettet. Bis 2.30 Uhr war die Wehr damit befasst, die Flammen in der Wohnung zu löschen. In die anderen konnten die Mieter bis auf Weiteres ebenfalls nicht zurück, denn der Qualm drang auch dort ein. Es wurden Notunterkünfte bereitgestellt. Über die Schadenshöhe machte Laßotta keine Angaben.

Dafür steht mittlerweile die Todesursache fest: Nach Angaben der Rechtsmediziner soll der Mann erstickt sein. Brandermittler machten sich am Vormittag an die Arbeit, um den Auslöser für das todbringende Feuer herauszufinden. Nach Laßottas Angaben soll es sich um einen technischen Defekt an einem elektrischen Gerät gehandelt haben. Davon habe es in der betroffenen Wohnung einige gegeben.

Die Tragödie hätte noch schlimmer werden können, ergänzt Laßotta. Rauchmelder auf allen Etagen sollen dies zu Nacht schlafender Zeit verhindert haben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Dramatischer Feuerwehreinsatz in Homburg