Rettungseinsatz im Saarland Redner bricht zusammen – Gedenkveranstaltung in Neunkirchen abgebrochen

Neunkirchen · Während einer Veranstaltung zum Gedenken an die Gräueltaten der Reichspogromnacht erleidet der Redner Georg Jung plötzlich einen Herzstillstand. Die Rettungskräfte können ihn jedoch noch vor Ort reanimieren.

 Veranstaltung am oberen Markt in Neunkirchen abgebrochen. Redner erleidet Herzstillstand.

Veranstaltung am oberen Markt in Neunkirchen abgebrochen. Redner erleidet Herzstillstand.

Foto: Matthias Zimmermann

Am Donnerstagabend, 9. November, kam es gegen 16.40 Uhr zu einem Zwischenfall auf dem Oberen Marktplatz in Neunkirchen. Dort fand zu diesem Zeitpunkt die Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht statt. Laut Polizei brach der Redner Georg Jung während der Veranstaltung zusammen. Grund dafür sei ein Herzstillstand gewesen.

Rettungskräfte konnten den Mann reanimieren

Die Rettungskräfte seien sofort alarmiert worden und konnten den Redner noch vor Eintreffen der Polizei reanimieren. Mittlerweile befindet sich der Mann im Homburger Universitätsklinikum und wird dort weiter versorgt. Sein aktueller Zustand ist jedoch stabil. Wie es zu dem Herzstillstand kam, sei bisher unklar. Die Gedenkfeier, die von 16 bis 17 Uhr angesetzt war, habe sich mittlerweile aufgelöst.

Veranstaltung zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

Die Neunkircher Veranstaltung diente dem Gedenken der Reichspogromnacht, die am 9. November 1938 stattfand. Im ganzen Saarland finden am heutigen Tag Veranstaltungen statt, die an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern sollen.