Fahndung in Neunkirchen Massenweise Kleider im Saarparkcenter geklaut – Polizei sucht nach diesem Mann

Neunkirchen · Jede Menge Klamotten hat sich ein Mann in Neunkirchen unter den Nagel gerissen. Den Schaden richtete er in einem Geschäft an. Dabei ging er geschickt vor, so dass der Diebstahl erst später aufflog.

Die Polizei fahndet nach diesem mutmaßlichen Ladendieb.

Die Polizei fahndet nach diesem mutmaßlichen Ladendieb.

Foto: Polizei Neunkirchen

Kleidung in Hülle und Fülle hat ein Mann mitgehen lassen, für die er keinen Cent bezahlen wollte. Wegen dieser Tat ist die Polizei in Neunkirchen auf der Suche nach dem mutmaßlichen Täter. Der ist seitdem spurlos verschwunden. Hinweise, wo er sich aufhalten könnte, haben demnach die Ermittler nicht. Darum wird jetzt mit einem Foto nach ihm gefahndet.

Seit Monaten fahndet Polizei nach einem Dieb in Neunkirchen

Schon seit Monaten laufen die Ermittlungen ins Leere. Denn der Vorfall liegt bereits geraume Zeit zurück. So soll es am Mittwoch, 6. Dezember, zu diesem Diebstahl gekommen sein, bei dem der Unbekannte mächtig abgestaubt haben soll. Dabei sei er im Einkaufszentrum Saarpark-Center in der Kreisstadt unterwegs gewesen.

Recht geschickt habe er sich dabei angestellt, so dass er bei der Tat zunächst gar nicht erst auffiel. In einem Bekleidungsgeschäft schritt er nach Auskunft einer Sprecherin der Polizei zur Tat. Um die heiße Ware unbemerkt wegzuschaffen, führte er ein Transportmittel bei sich, das als solches aber nicht erkannt wurde.

Wie der Täter sein Diebesgut zunächst unbemerkt aus dem Geschäft brachte

Zwischen den Garderobenständern habe er sich seinen Weg gebahnt und da zugelangt, was er offensichtlich benötigte. All die eingesackten Stücke verstaute er in einem Kinderwagen, wie es in dem Bericht heißt. Dieser sei entsprechend präpariert gewesen, um die Kleidung aus dem Laden zu schaffen.

Das sei ihm denn auch gelungen. Doch mit dem Kinderwagen hat er wohl nicht mehr allzu viel anfangen können, als er sich bedient und die heiße Ware damit herausgeschafft hatte. So entledigte er sich des guten Stücks und zog mit dem Diebesgut auf und davon. Soweit der Kenntnisstand der Ermittler.

Foto der Überwachungskamera soll die Ermittler auf die Spur bringen

Doch wohin es ihn verschlug und um wen es sich bei ihm handelt, dazu gebe es bislang keine Angaben. Auch zu Alter, Größe und möglicher Herkunft fehlten Informationen, heißt es dazu auf Nachfrage. Darum soll das Bild einer Überwachungskamera Aufschluss geben. Es zeigt den mutmaßlichen Täter, wie er in der Boutique umherstreift.

Mit Hilfe dieser Aufnahme suchen die Beamten nun nach Zeugen, die den Fremden womöglich erkennen. Der Schaden, den der Mann an jenem Tag im Dezember anrichtete, soll bei knapp 750 Euro liegen.

Hinweise an die Polizei in Neunkirchen: Telefon (0 68 21) 20 30.