Betriebsunfall in Völklingen Brand verletzt Mitarbeiter bei Saarstahl – dann folgte weiterer Feuerwehr-Einsatz

Völklingen · Flammen in einer Produktionshalle in Völklingen: Dazu rückte die Werksfeuerwehr bei Saarstahl aus. Später kam es zu einem weiteren Einsatz der Helfer. Was eine Sprecherin des betroffenen Unternehmens Saarstahl dazu sagt.

 Brand im Stahlwerk Völklingen. (Archivaufnahme)

Brand im Stahlwerk Völklingen. (Archivaufnahme)

Foto: Ruppenthal

Durch einen Brand bei Saarstahl in Völklingen ist ein Mitarbeiter verletzt worden. Das berichtet eine Sprecherin des Unternehmens auf SZ-Anfrage. Doch bei diesem Vorfall sollte es nicht bleiben.

Erneuter Feuerwehr-Einsatz bei Saarstahl am Dienstag

Denn auch am Dienstag, 6. Juni, war die Werksfeuerwehr gefordert. Am Morgen musste sie anrücken. Ursache dafür soll eine Produktionsstörung gewesen sein.

151 Jahre: Historische Fotos der Völklinger Hütte
41 Bilder

Historische Fotos der Völklinger Hütte

41 Bilder
Foto: Bildstelle

Allerdings sei dabei kein Feuer ausgebrochen, heißt es weiter. Details nannte sie zu dem erneuten Vorfall jedoch nicht. Nur so viel: Bei dem Einsatz habe es sich um eine „Routinemaßnahme“ gehandelt. Verletzte habe es nicht gegeben.

Ein Mitarbeiter bei Feuer an Produktionsanlage verletzt

Am Tag zuvor allerdings habe es einen Mitarbeiter getroffen. Da soll es zu einem Zwischenfall an einer Produktionsanlage gekommen sein. Wie die Sprecherin sagt, sei glühender Stahl ausgetreten. Dadurch sei zu dem Brand gekommen.

Die Betriebswehr habe die Lage unter Kontrolle gebracht. Der Beschäftigte sei mit leichten Blessuren davongekommen.

Feuerwehr-Einsatz dauerte mehrere Stunden

Das Feuer sei gegen 15 Uhr ausgebrochen. Vier Stunden seidie Werksfeuerwehr damit befasst gewesen. Während des Zwischenfalls war zeitweise eine hohe Rauchsäule über dem Saarstahl-Werk weithin sichtbar.