1. Blaulicht

Betrunkener in Saarbrücken schlägt Rettungsassistent und bedroht Polizei

Gefährlicher Einsatz in Saarbrücken : Betrunkener schlägt nach Rettungsassistenten und droht Polizei mit dem Tod

Ein Krankenwagen war zu einem Notfall ausgerückt. Als die Rettungsassistenten dem Kranken helfen wollten, wurden sie attackiert. Und dabei sollte es nicht bleiben.

Alarm am späten Montagabend des 25. Oktober. Es ging um einen medizinischen Notfall: Gegen 23 Uhr haben sich zwei Rettungsassistenten und ein Notfallsanitäter mit dem Krankenwagen zum Opfer in Saarbrücken aufgemacht. Dabei wurde die Lage für die Helfer selbst brenzlig, wie ein Polizeisprecher meldete.

Demzufolge attackierte ein betrunkener Mann, der sich in der Wohnung des Opfers aufhielt, einen der Einsatzkräfte, während der den Patienten stabilisierte.

Daraufhin mussten die Notfallhelfer selbst Alarm schlagen. Die Polizei kam mit mehreren Beamten hinzu, um die Lage zu entschärfen. Nun richtete sich die Gewalt auch gegen diese vier Ordnungshüter. Der 47-Jährige holte gegen die Ermittler aus und versuchte, sie zu treten. Dabei beließ er es aber nicht. Sein Zorn war nicht zu bändigen. Er beleidigte die Polizisten, und drohte, sie und ihre Familien umzubringen.

Das war zu viel des Guten: Die Ermittler nahmen den Mann fest und nahmen ihn mit. Die Nacht verbrachte er in der Ausnüchterungszelle. Diese verließ er erst am nächsten Morgen um 6 Uhr. Nun erwarten ihn gleich mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung und Bedrohung. Den Ermittlern ist der Beschuldigte indes wohl bekannt. Er war schon des Öfteren aufgefallen.