Bei Homburg haben sich zwei Fahrer ein illegales Autorennen geliefert

Polizei sucht Zeugen : Beinahe-Unfall bei illegalem Autorennen im Bliesgau

Ein Autorennen im Mandelbachtal hat laut Homburger Polizei am frühen Freitagmorgen fast zu einem folgenschweren Unfall geführt. Dabei sollen sich zwei Fahrer eine illegale Wettfahrt geliefert haben.

Für ihre halsbrecherische Aktion wählten sie die B 423 und L 237 zwischen Erfweiler-Ehlingen und Ormesheim. Die Möchtegern-Rennfahrer starteten um 5.25 Uhr. Einer von ihnen soll am Steuer eines dunklen Wagens unbekannten Fabrikats gesessen haben. Beim zweiten Fahrzeug handelte es sich wohl um einen roten BMW. Durch das Rennen sollen sie andere Verkehrsteilnehmer höchster Gefahr ausgesetzt haben, so die Polizei. Ein unbeteiligter Fahrer, der von der L 237 auf die B 423 nach Aßweiler abgebogen sein soll, sei nur haarscharf einem Zusammenstoß entgangen.

Die Polizei Homburg bittet um Hinweise unter Tel. (0 68 41) 10 60.

Mehr von Saarbrücker Zeitung