1. Blaulicht

Auto und Alkohol: Polizei ermittelt in Nalbach gegen Autofahrer

Nur knapp Unfällen entgangen : Sturzbetrunken mit dem Auto in Schlangenlinien durch Nalbach – jetzt ermittelt die Polizei

Anderen Autofahrern ist es wohl zu verdanken, dass es am späten Samstagabend nicht zu folgenschweren Unfällen kam. Denn ein Nalbacher hatte sich gedacht, sich sturzbetrunken ans Steuer setzen zu müssen. Was er damit anrichtete, beschreibt die Polizei.

Alles andere als ein Kavaliersdelikt ist das, was ein Mann am späten Samstagabend, 27. November, in Nalbach anstellte. Dabei riskierte er nämlich, dass andere erheblich verletzt werden, wie die Saarlouiser Polizei am Sonntag meldet.

Demnach war der Autofahrer das erste Mal um 21.50 Uhr aufgefallen. Er soll mit seinem Peugeot in einen Kreisverkehr gefahren sein. Dabei scherte er sich nicht im Geringsten darum, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer dort schon unterwegs war und Vorfahrt hatte. Das ignorierte der 48-Jährige. Dem 31 Jahre alten Fahrer im Kreisverkehr blieb nichts anderes übrig, als eine Vollbremsung hinzulegen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Damit war die gefährliche Tour aber noch nicht beendet. Auf der B 269 Richtung Saarwellingen nutzte der Nalbacher die gesamte Fahrbahnbreite aus. In Schlangenlinien, so berichten Zeugen, steuerte er seine Karosse weiter. Immer wieder mussten ihm entgegenkommende Fahrer ausweichen, um nicht mit dem Peugeot zusammenzuprallen. 

Die Polizei, die mittlerweile das Kennzeichen hatte und damit herausfand, wem das Fahrzeug gehört, stand wenig später bei dem Fahrer vor der Haustür. Dort stellten die Ermittler rasch fest: Der Mann hatte mächtig getrunken. Das belegte auch ein erster Test direkt an Ort und Stelle. Der Wert: 1,81 Promille. Jetzt ist er seinen Führerschein los und hat dafür ein Ermittlungsverfahren am Hals.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die womöglich ebenfalls durch seine Alkoholfahrt gefährdet wurden. Sie sollen sich bei der Dienststelle in Saarlouis melden. 

Kontakt: Telefon (0 68 31) 90 10.