| 20:41 Uhr

Bittersüße Liebe und große Show

Das Kult-Duo schlechthin: Thorsten Köhler als Jake und Gregor Trakis als Elwood.
Das Kult-Duo schlechthin: Thorsten Köhler als Jake und Gregor Trakis als Elwood. FOTO: Martin Kaufhold
Sie sind wieder da: Die Musical-Blockbuster der vergangenen Spielzeiten. „West Side Story“ und „Blues Brothers“ stehen ab September wieder auf dem Spielplan.

Pünktlich zum 100. Geburtstag des Ausnahmedirigenten und -komponisten Leonard Bernstein meldet sich Stijn Celis‘ umjubelte Inszenierung der „West Side Story“ zurück. Die spartenübergreifende Inszenierung – das Ballettensemble mischt im Streit zwischen den rivalisierenden Banden Jets und Sharks ebenso mit wie das Ensemble des Musiktheaters – überzeugte Publikum wie Kritiker gleichermaßen. Nach der Premiere war zu lesen: „So beschert Stijn Celis den Theaterbesuchern als Regisseur und Choreograph einen Abend, der gleichermaßen berührt wie begeistert. Unterhaltung auf Top-Niveau.“
Der Tenor Angelos Samartzis, der aktuell in der Verdi-Oper „La traviata“ brilliert, ist als Tony zu sehen und zu hören, die Partie der Maria singt Herdís Anna Jónasdóttir. Über Herdís Anna Jónasdóttirs Interpretation der Maria schrieb die Presse: „Mit ihrem reinen, glockenklaren und doch warmen Sopran“ und ihrer „bezaubernd frischen Darbietung der Maria konnte sie beim Saarbrücker Publikum punkten“.
Spätestens bei „Everybody Needs Somebody“ reißt es alle von den Sitzen. Die „Blues Brothers“, Kult-Duo seit den 80-er Jahren, rocken auch in dieser Theatersaison das Publikum. Bereits nach der Premiere im Januar wurde deutlich: Dieses Musical wird so schnell nicht vom Spielplan verschwinden. „Treffsicher zwischen Coolness und Klamauk“ urteilte ein Kritiker über die „Blues Brothers“ Thorsten Köhler und Gregor Trakis. Natürlich haben die beiden eigentlich jede Menge auf dem Kerbholz, sind wahrlich keine Musterknaben. Und dennoch: „Ihre Präsenz, ihre Lässigkeit, ihr Timing und ihr Witz machen den Abend zur großen Show.“


Lassen sich von den Sharks nicht unterkriegen: die Jets.
Lassen sich von den Sharks nicht unterkriegen: die Jets. FOTO: ©Bettina Stöß