Biehl stößt Tor zum Titel weit auf

Biehl stößt Tor zum Titel weit auf

SV Hellas Bildstock – VfB Theley 1:5 (0:2). Der VfB stand hinten gut und lauerte auf Fehler des Gegners, die die ersatzgeschwächten Hausherren auch machten. Am Ende war der Gäste-Sieg hochverdient.

Tore: 0:1 Christopher Gilla (25.), 0:2 Schütz (42.), 1:2 Schweitzer (57.), 1:3 Loncar (69.), 1:4  Wilhelm (76.), 1:5 Oberhauser (81.).

SV Merchweiler – SG Lebach-Landsw. 2:0 (1:0). Merchweiler hatte schon in den ersten sechs Minuten drei Großchancen, unter anderem scheiterte Lukas Pirron an der Latte. Danach kamen die in der Defensive sehr sicheren Gastgeber aber noch zu zwei Treffern. Tore: 1:0 Moritz Schwindling (45.), 2:0 Lukas Pirron (62.).

FC Palatia Limbach – SV Habach 2:2 (1:0). Habach lag trotz eines klaren Chancenplus in Limbach lange 0:2 hinten. Ali Ali sicherte den Gästen in der Nachspielzeit nach einer Ecke noch einen verdienten Punkt. Tore: 1:0 Krause (32.), 2:0 Krause (64.), 2:1 Mayer (72.), 2:2 Ali (90.).

SV Rot-Weiß Hasborn – SG Marp.-Urexw. 1:0 (0:0). Vor 650 Zuschauern war das Topspiel von Taktik geprägt. Das goldene Tor erzielte Lukas Biehl per Volleyabnahme nach einer Hereingabe von Johannes Gemmel. In der letzten Minute scheiterte Marpingens Sören Recktenwald bei der einzigen Großchance der Gäste an SV-Torwart Pascal Blass. Tor: 1:0 Lukas Biehl (71.).

SV Bliesmengen-Bolchen – SG Thalexw.-Aschb. 3:1 (1:1). Bliesmengen musste sich trotz Überlegenheit und vieler Chancen, die oft von SG-Torwart Timo Streßer zunichte gemacht wurden, mit einem Zähler begnügen. Tore: 0:1 David Frey (4.), 1:1 Valentini (12., Foulelfmeter), 2:1 Luck (58.), 3:1 Hess (63.), 3:2 Frey (78.), 3:3 Zimmer (79.).

1. FC Lautenbach – FC Freisen 4:1 (1:0). Lautenbach wirkte engagierter und kam so zum ersten Heimsieg seit dem 3. Oktober 2018. Nach Freisens Ausgleich starteten die Gastgeber vom Anstoßpunkt weg einen Angriff, den der wiedergenesene Martin Krolik mit dem 2:1 abschloss. Tore: 1:0 Steven Tober (18.), 1:1 Schad (70.), 2:1 Krolik (71.), 3:1 Becker (73.), 4:1 Krolik (78.).

FSV Jägersburg II – Spvgg. Einöd-Ingw. 3:2 (2:1). Der FSV II ging durch zwei Distanzschüsse in Führung. Einöd kam danach zum Ausgleich, doch dann entschied Kiefer, der normalerweise zum Oberliga-Kader der Gastgeber gehört, mit dem 3:2 die Begegnung. Tore: 1:0 Borger (24.), 2:0 Borger (33.), 2:1 Bresch (37.), 2:2 Blank (67.), 3:2 Kiefer (70.).

SG Ballweiler-Weck-Wolf. – SG Bostalsee ausgefallen. Die Partie wurde wegen Unbespielbarkeit des Rasens in Wolfersheim abgesagt.