Betriebsrat befürchtet Jobverluste bei Bosch in Homburg

Betriebsrat befürchtet Jobverluste bei Bosch in Homburg

Homburg. Ein befürchteter Arbeitsplatz-Abbau im Homburger Bosch-Werk hat gestern eine Kundgebung der Gewerkschaft IG Metall vor den Toren des Automobilzulieferers in Homburg als Hauptthema bestimmt. Die Gewerkschaft und der Betriebsrat befürchten, dass in den kommenden Jahren bis zu 800 Arbeitsplätze bei Bosch wegfallen könnten

Homburg. Ein befürchteter Arbeitsplatz-Abbau im Homburger Bosch-Werk hat gestern eine Kundgebung der Gewerkschaft IG Metall vor den Toren des Automobilzulieferers in Homburg als Hauptthema bestimmt. Die Gewerkschaft und der Betriebsrat befürchten, dass in den kommenden Jahren bis zu 800 Arbeitsplätze bei Bosch wegfallen könnten. Dieter Klein, Betriebsratsvorsitzender bei Bosch, warnte ebenso wie Werner Cappel von der IG Metall vor den Folgen eines Standortkonzeptes für Bosch in Homburg, das, so Klein, auf einen ersatzlosen Arbeitsplatzabbau schließen ließe. Am 4. November soll in einer Betriebsversammlung die Belegschaft informiert werden. thw