| 20:24 Uhr

Leserbrief Aufseher attackieren Deutsche Post
Belehrungübers Leeren

Aufseher attackieren Post

Verärgerte Bürger beschweren sich, dass Briefkästen seltener gelehrt werden. Vielleicht müssten die Briefkästen erst belehrt werden, damit sie zu Gelehrten werden können? Der SZ empfehle ich einen qualifizierten Lehrer, der erreichen sollte, dass vom Leerlauf in den Modus „korrektes Deutsch“ geschaltet wird. Regelmäßig geleerte Briefkästen sind den Bürgern wohl lieber als gelehrte. Das käme auch den armen, überfüllten und nicht geleerten Briefkästen zugute, damit sie lernfähig bleiben und sagen können: „Plenus venter non studet libenter.“ (Anm. d. Red.: Voller Bauch studiert nicht gern.) Fazit: Den überfüllten und selten geleerten Briefkästen ist es lieber, geleert zu werden, denn gelehrte Post-Sammelstelle zu sein.