Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:34 Uhr

Leserbrief Otto Henning
Beihilfe-Kosten erstmal ermitteln

Private Krankenversicherung

Vorneweg, ich als ehemaliger Beamter bin heute Pensionär, also betroffen. Zum Leitartikel von Herrn Kolhoff wäre es interessant zu erfahren, wie hoch heute in den Bundesländern/beim Bund die tatsächlichen Ausgaben im Rahmen der Beihilfe sind und wie hoch die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung wären. Hier sollten die zuständigen Landes- und Bundesstellen die Kosten ermitteln. Danach lassen sich sachlicher die Kosten für den Steuerzahler darlegen/diskutieren. Dessen ungeachtet ist der gesamte Beitrag wenig zur Aufklärung geeignet, Herr Kolhoff hätte sich da etwas mehr bemühen können.