Bahn-Statistik: Weniger Züge fahren verspätet

Bahn-Statistik: Weniger Züge fahren verspätet

Berlin. Die Deutsche Bahn hat die Pünktlichkeit ihrer Züge nach eigener Statistik im vergangenen Jahr erhöht. Für den Fernverkehr wurde eine Pünktlichkeitsquote von 80,0 Prozent errechnet, im Jahr zuvor waren es 72,4 Prozent, wie die Bahn gestern in Berlin mitteilte. Das heißt: Jeder fünfte Fernzug (IC und ICE) war sechs Minuten oder mehr verspätet

Berlin. Die Deutsche Bahn hat die Pünktlichkeit ihrer Züge nach eigener Statistik im vergangenen Jahr erhöht. Für den Fernverkehr wurde eine Pünktlichkeitsquote von 80,0 Prozent errechnet, im Jahr zuvor waren es 72,4 Prozent, wie die Bahn gestern in Berlin mitteilte. Das heißt: Jeder fünfte Fernzug (IC und ICE) war sechs Minuten oder mehr verspätet. Züge, die einen Bahnhof bis zu 5:59 Minuten nach Fahrplan erreichen, gelten nach Bahn-Begriffsbestimmung noch als pünktlich. Die Züge des Nahverkehrs kamen laut Statistik 2011 auf eine durchschnittliche Pünktlichkeitsquote von 93,2 Prozent nach 91,5 Prozent im Jahr 2010. Insgesamt verbesserte sich die Quote von 91,0 Prozent (2010) auf 92,9 Prozent (2011). dpa