| 20:50 Uhr

Leserbrief Deutsche Bahn
Der Staat muss die Bahn managen

„Bahn-Investitionen ,auf Rekordniveau’“, Grünen-Forderung nach Bahn-Reform, SZ vom 24. November

Ganz gut, dass jemand mal eine Diskussion anstößt, die offenbar dringend geführt werden müsste. Denn in welche Richtung auch immer eine Umstrukturierung gehen mag, es läuft aktuell definitiv viel zu viel schief. Zumindest das Netz sowie der Personenverkehrsanteil der Bahn gehören in staatliche Hände. Aus ökonomischer Sicht wäre es vielleicht durchaus auch sinnvoll, den Güterverkehr dort zu belassen, um damit entsprechende Einnahmen zu generieren. Zudem könnte der Bund dann versuchen, mehr Verkehr weg von der Straße auf die Schiene zu bekommen.


Rainer Prosik, Hattenhofen (BaWü)