| 14:45 Uhr

Polizei stoppt zwei Autorennen
Jugendliche rasen mit Tempo 100 durch Essener City

Die Essener Polizei hat am Wochenende gleich zwei Autorennen gestoppt. In einem Fall waren die drei Fahrer Teenager. Die Führerscheine und ihre Autos sind die mutmaßlichen Raser jetzt erstmal los.

Bei einer Verkehrskontrolle am Viehofer Platz in der nördlichen Innenstadt in Essen fielen den Polizisten drei Wagen auf, die in gleicher Höhe und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein sollen. Obwohl sie an einer roten Ampel anhielten, beschleunigten die Fahrer bereits, bevor die Ampel auf Gelb umspringen konnte, heißt es am Sonntag von der Polizei Essen.


Der Streifenwagen war demnach zwischenzeitlich gezwungen, bis auf 100 Kilometer pro Stunde zu beschleunigen.

Auf der Höhe der Kreuzeskirchstraße gaben die Beamten den Fahrern das Anhaltezeichen. Bei der folgenden Kontrolle wollten die drei jungen Männer aus Essen (18, 18, 19) von deutlich überhöhten Geschwindigkeiten nichts wissen.



Die Polizei ermittelt nun wegen diversen strafrechtlichen und verkehrsrechtlichen Verstößen, auch mit Blick auf die Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen. Zudem wurden die Führerscheine entzogen sowie die drei Fahrzeuge sichergestellt.

In der gleichen Nacht bemerkten die Polizisten wieder zwei Autos, die mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Limbecker Platz fuhren. Die Beamten folgten den Wagen, die im Laufe ihrer Fahrt eine rote Ampel am Limbecker Platz in Höhe eines Parkhauses ignoriert und auf der Schützenbahn eine Kollision während eines Überholmanövers riskiertet haben sollen.

Auch in diesem Fall musste der eingesetzte Streifenwagen laut Polizei deutlich beschleunigen, in der Spitze auf 120 Kilometer pro Stunde um den Wagen zu folgen. Zur Unterstützung angeforderte Beamte stoppten die Fahrer dann an der Steeler Straße. Bei der Kontrolle zeigten sich die Fahrer (21/ 24) uneinsichtig.

Die Polizei ermittelt auch in diesem Fall wegen diversen strafrechtlichen und verkehrsrechtlichen Verstößen, ebenfalls mit Blick auf die Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen. Zudem wurden die Führerscheine entzogen sowie die zwei Wagen sichergestellt.

(see)