Thorsten Grim

Thorsten Grim

Aufklären, informieren und auch mal den oft zitierten Finger in die Wunde legen.

Aufklären, informieren und auch mal den oft zitierten Finger in die Wunde legen einerseits. Selbst verstehen, neugierig sein und den Dingen auf den Grund gehen andererseits. Dazu Leidenschaft, Liebe zum Detail und eine anständige Feder - das sind für Thorsten Grim die Handwerkzeuge, die ein Journalist in seinem Kasten haben sollte.

Apropos Werkzeugkasten: In seinem "ersten Leben" hat der Redakteur der Saarbrücker Zeitung eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker absolviert, war dann in der Gastronomie tätig, um schließlich 2001 in sein "zweites Leben" zu starten. Das führte über die Schulbank und die Hörsäle des Umwelt-Campus in Birkenfeld (Wirtschaftsingenieurswesen) zu einem Praktikum bei der Saarbrücker Zeitung. Weiter ging es zum Trierischen Volksfreund, zu verschiedenen Zeitschriften und zurück zur SZ.