Bosch-Chef: „Auch der Pkw-Diesel wird uns noch recht lang erhalten bleiben“
Bosch-Chef: „Auch der Pkw-Diesel wird uns noch recht lang erhalten bleiben“

Zukunft des Konzerns in HomburgBosch-Chef: „Auch der Pkw-Diesel wird uns noch recht lang erhalten bleiben“

Bosch-Konzernchef Stefan Hartung sieht derzeit keine alles beherrschende Technologie, die die Autoindustrie verändert. Deshalb will der weltweit größte Zulieferer weiter technologieoffen Produkte entwickeln. Und hat ehrgeizige Ziele.

Kreissparkasse St. Wendel vermittelt kostenlos Nachhilfe
Kreissparkasse St. Wendel vermittelt kostenlos Nachhilfe

Bilanz-PressekonferenzKreissparkasse St. Wendel vermittelt kostenlos Nachhilfe

Die Kreissparkasse St. Wendel vermittelt ab Mai kostenlos Nachhilfe. Und mit Aktionen wie einer AG Wirtschaft, die praktisches Wissen vor Ort an Schulen vermittelt oder auch dem Planspiel Börse, wird der Zugang zu einer jungen Zielgruppe gesucht.

Wasserstoff-Tankstellen sollen Autohersteller ins Saarland locken – warum Auto-Experte Dudenhöffer skeptisch ist
Wasserstoff-Tankstellen sollen Autohersteller ins Saarland locken – warum Auto-Experte Dudenhöffer skeptisch ist

Autoindustrie setzt auf NetzeWasserstoff-Tankstellen sollen Autohersteller ins Saarland locken – warum Auto-Experte Dudenhöffer skeptisch ist

Toyota und BMW halten ein regionales flächendeckendes Wasserstoff-Tankstellennetz für dringend erforderlich, um dieser Technologie zum Durchbruch zu verhelfen. Dass jeder Lkw- und Autofahrer mit einer Tankfüllung sicher ans Ziel kommt, sei das A und O. Doch Auto-Experte Dudenhöffer ist skeptisch.

Saarland kann Autoindustrie locken

Regionaler Leitartikel WasserstoffSaarland kann Autoindustrie locken

Nach der Ford-Pleite müssen Erfolge her. Das Saarland hat gute Chancen, die Autoindustrie zu locken. Wenn es stärker auf die Wasserstoff-Technologie setzt.

Minister Barke spricht Klartext zu Ford in Saarlouis
Minister Barke spricht Klartext zu Ford in Saarlouis

„War nie im Spiel“Minister Barke spricht Klartext zu Ford in Saarlouis

Der saarländische Wirtschaftsminister Jürgen Barke (SPD) hat auf dem Automobilkongress ausführlich zum Thema Ford in Saarlouis Stellung genommen. Was bringt die Zukunft?

Ford ist bald weg – Experte rät: „Das Saarland braucht eine klare Vision für seine Autoindustrie“
Ford ist bald weg – Experte rät: „Das Saarland braucht eine klare Vision für seine Autoindustrie“

Automobilkongress 2024Ford ist bald weg – Experte rät: „Das Saarland braucht eine klare Vision für seine Autoindustrie“

Die Autohersteller und ihre Zulieferer sind stark verunsichert. Ständige Diskussionen um Technologien und fehlende verlässliche Rahmenbedingungen durch die Politik erschwerten das Geschäft. Das wurde auch auf dem „AKJ-Automobilkongress“ in Saarbrücken deutlich.

Auto-Experte sieht im Saarland Millionen-Investitionen in Gefahr
Auto-Experte sieht im Saarland Millionen-Investitionen in Gefahr

„Begeisterung sinkt“Auto-Experte sieht im Saarland Millionen-Investitionen in Gefahr

Nicht nur das Aus von Ford in Saarlouis verdeutlichte zuletzt: Das Saarland steht industriell vor riesigen Herausforderungen. Nun sieht der Autoexperte Klaus-J. Schmidt Anzeichen dafür, dass eine wichtige Ansiedlung auf der Kippe steht.

„Hinken hinterher“: Warum die SaarLB die Saar-Uni kritisiert
„Hinken hinterher“: Warum die SaarLB die Saar-Uni kritisiert

Investitionen über 50 Millionen Euro„Hinken hinterher“: Warum die SaarLB die Saar-Uni kritisiert

„Das Saarland muss sich als Wirtschafts-Standort in nichts verstecken“: Die SaarLB als Mit-Finanzier zahlreicher Großprojekte in der Region sieht den Standort Saarland trotz vieler Umbrüche in der Industrie gut aufgestellt für die Zukunft. Kritik gibt es jedoch an der Saar-Uni.

Autoland Saarland muss schneller werden
Autoland Saarland muss schneller werden

Regionaler LeitartikelAutoland Saarland muss schneller werden

Meinung · Nach dem Aus von Ford in Saarlouis bleibt auch die Frage: Welche Bedürfnisse hat heute die Autoindustrie an geeignete Flächen und Standorte?

Zukunft von Bosch, Thyssenkrupp, Schaeffler und ZF im Saarland nicht sicher: IG Metall fordert mehr Tempo in Industriepolitik
Zukunft von Bosch, Thyssenkrupp, Schaeffler und ZF im Saarland nicht sicher: IG Metall fordert mehr Tempo in Industriepolitik

„Jetzt ist die Zeit des Umbruchs und der Investitionen“Zukunft von Bosch, Thyssenkrupp, Schaeffler und ZF im Saarland nicht sicher: IG Metall fordert mehr Tempo in Industriepolitik

Die IG Metall ist im Saarland gleich aus mehreren Gründen besorgt. Die Gewerkschaft fordert dringend mehr Tempo bei der Wasserstoff-Strategie und kritisiert die Landesregierung. Zum anderen ist sie in Sorge um gleich mehrere große Betriebe, die im Saarland einen Standort haben.

Mit Anke Rehlinger und blauem Bier: So war die Feier für den Ex-Karlsberg-Chef
Mit Anke Rehlinger und blauem Bier: So war die Feier für den Ex-Karlsberg-Chef

80. Geburtstag von Richard WeberMit Anke Rehlinger und blauem Bier: So war die Feier für den Ex-Karlsberg-Chef

200 Gäste feiern mit Richard Weber seinen 80. Geburtstag. Und Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) bedankt sich bei ihm auch für sein jahrzehntelanges Engagement zu Gunsten des Saarlandes als Unternehmer sowie ehemaliger IHK-Präsident.

„Loslassen geht ganz wunderbar“ – was der frühere Karlsberg-Chef heute macht
„Loslassen geht ganz wunderbar“ – was der frühere Karlsberg-Chef heute macht

Richard Weber wird 80„Loslassen geht ganz wunderbar“ – was der frühere Karlsberg-Chef heute macht

Richard Weber, zwei Jahrzehnte lang Präsident der Saar-IHK und als ehemaliger Chef der Karlsberg-Brauerei auch erfolgreicher Unternehmer, wird heute 80 Jahre. Ein Mann mit vielen Seiten, der auch Veränderungen zu schätzen weiß. Wir haben ihn besucht.

ZF stellt Standorte auf Personalabbau ein
ZF stellt Standorte auf Personalabbau ein

„Wir müssen mit weniger Mitarbeitern auskommen“ZF stellt Standorte auf Personalabbau ein

Der Getriebehersteller ZF setzt zwar nach den Worten von Konzernchef Holger Klein weiter auf den Standort Deutschland, doch bei der derzeitigen Rekord-Beschäftigung werde es bis 2030 sicher nicht bleiben.

Warum der französische Zentralbank-Chef Urlaub im Saarland macht – und was er für die Euro-Inflation vorhersagt
Warum der französische Zentralbank-Chef Urlaub im Saarland macht – und was er für die Euro-Inflation vorhersagt

Francois Villeroy de Galhau im RedaktionsgesprächWarum der französische Zentralbank-Chef Urlaub im Saarland macht – und was er für die Euro-Inflation vorhersagt

Im SZ-Redaktionsgespräch erzählt François Villeroy de Galhau, Chef der französischen Notenbank, von seinen saarländischen Wurzeln, von Meinungsverschiedenheiten zwischen Deutschland und Frankreich – und lobt die Frankreich-Strategie des Saarlandes.

Wie das Saarland nach dem Ford-Desaster in Saarlouis jetzt handeln muss
Wie das Saarland nach dem Ford-Desaster in Saarlouis jetzt handeln muss

Geheimniskrämerei und BieterwettstreitWie das Saarland nach dem Ford-Desaster in Saarlouis jetzt handeln muss

Meinung · Warum die Investoren für das Ford-Gelände abgesagt haben, bleibt unklar. Warum das unbefriedigend ist und warum das Saarland in Sachen Neuansiedlungen all seine Kräfte bündeln muss.

Wenn das nicht funktioniert, wäre es eine Katastrophe für das Saarland!
Wenn das nicht funktioniert, wäre es eine Katastrophe für das Saarland!

Saar-Industrie vor riesigem UmbruchWenn das nicht funktioniert, wäre es eine Katastrophe für das Saarland!

Meinung · Die Industrie im Saarland stand noch nie vor so riesigen Veränderungen wie aktuell. Über weite Strecken muss sie sich neu erfinden. Doch wenn das nicht gelingen sollte, wäre es eine Katastrophe für das gesamte Bundesland, meint SZ-Redakteur Thomas Sponticcia.