„Die kompletten Steuereinnahmen fließen in die Kreisumlage“
„Die kompletten Steuereinnahmen fließen in die Kreisumlage“

Schiffweilers Bürgermeister Markus Fuchs„Die kompletten Steuereinnahmen fließen in die Kreisumlage“

Interview · Schiffweiler Bürgermeister Markus Fuchs spricht im SZ-Interview über Personalmangel, die Hoffnung auf Unterstützung durch Land und Bund und den Dauerbrenner Freibad.

Das kurze Leben der Kirche Maria Königin
Das kurze Leben der Kirche Maria Königin

Geschichte(n) aus MerchweilerDas kurze Leben der Kirche Maria Königin

In loser Folge stellen wir Geschichte und historische Geschichten aus Wemmetsweiler und Merchweiler vor, die Bürgermeister Patrick Weydmann archiviert und der SZ zur Verfügung gestellt hat. Heute: die Kirche Maria Königin.

Der Herpes von Basti und Beas Verdauung
Der Herpes von Basti und Beas Verdauung

Kolumne AproposDer Herpes von Basti und Beas Verdauung

Wie lange kann man ein frohes, neues Jahr wünschen? Bis zum 1. Januar, findet unser Kolumnist. Danach ist das Ding durch.

Beas Verdauung und Bastis Herpes
Beas Verdauung und Bastis Herpes

Kolumne AproposBeas Verdauung und Bastis Herpes

Wie lange kann man ein frohes, neues Jahr wünschen? Bis zum 1. Januar, findet unser Kolumnist.

Oberbürgermeister Jörg Aumann: „Vergesst mir die Neunkircher nicht“
Oberbürgermeister Jörg Aumann: „Vergesst mir die Neunkircher nicht“

Neujahrsempfang der Stadt NeunkirchenOberbürgermeister Jörg Aumann: „Vergesst mir die Neunkircher nicht“

Zuwanderung war das zentrale Thema von Oberbürgermeister Jörg Aumann in dessen Rede beim Neujahrsempfang der Stadt Neunkirchen, mit deutlichen Worten Richtung AfD. Ans Land richtete Aumann einen Appell im Zusammenhang mit dem Transformationsfonds.

Nur Sophie ist weiterhin sehr beliebt
Nur Sophie ist weiterhin sehr beliebt

NeunkirchenNur Sophie ist weiterhin sehr beliebt

Was die beliebtesten Vornamen 2023 im Kreis Neunkirchen betrifft, hat sich einiges im Vergleich zum Vorjahr verändert. Judas, Verleihinx oder Schröder wird so schnell kein Kind heißen.

Nach dem Hochwasser im Saarland müssen wir Danke sagen
Nach dem Hochwasser im Saarland müssen wir Danke sagen

Retter und Helfer verhindern SchlimmeresNach dem Hochwasser im Saarland müssen wir Danke sagen

Meinung · Die erste Woche des Jahres hatte es in sich: Im ganzen Saarland kämpften Einsatzkräfte gegen das Wasser und verhinderten größere Unglücke. Das kann man gar nicht genug schätzen.

Kreis Neunkirchen: Hochwasser sorgt für Dauereinsatz der Retter
Kreis Neunkirchen: Hochwasser sorgt für Dauereinsatz der Retter

Hochwasserlage im Kreis NeunkirchenKreis Neunkirchen: Hochwasser sorgt für Dauereinsatz der Retter

Zum Teil heftige und vor allem dauerhafte Regenfälle haben im Kreis Neunkirchen nicht nur zu überfluteten Kellern geführt. Vor allem in Ottweiler war die Lage angespannt.

Kreis Neunkirchen: Um 1.46 Uhr war Mahir endlich da
Kreis Neunkirchen: Um 1.46 Uhr war Mahir endlich da

Erstes Baby 2024Kreis Neunkirchen: Um 1.46 Uhr war Mahir endlich da

So richtig gerechnet hatten seinen Eltern mit Mahir ja noch nicht. Zumindest nicht vor dem 2. Januar. Zwar hatte der seine Ankunft bereits am Silvestermorgen mit ordentlich Gezappel im Bauch seiner Mutter angedeutet, aber nach einer Untersuchung in der Marienhausklinik in Kohlhof traten Mutter Fatos und Vater Fatih Aslanbay wieder die Heimreise ins benachbarte Frankreich an. „Schon auf dem Rückweg war aber klar: Wir drehen besser wieder um“, erzählen beide mit einem Lachen.

Seit 50 Jahren ist Neunkirchen eine Kreisstadt
Seit 50 Jahren ist Neunkirchen eine Kreisstadt

50 Jahre Verwaltungsreform NeunkirchenSeit 50 Jahren ist Neunkirchen eine Kreisstadt

Am 1. Januar 1974 trat die Gebiets- und Verwaltungsreform in Kraft und aus dem Kreis Ottweiler wurde der Landkreis Neunkirchen.

Das war 2023 im Kreis Neunkirchen
Das war 2023 im Kreis Neunkirchen

Rückblick auf das JahrDas war 2023 im Kreis Neunkirchen

Was war los im zu Ende gehenden Jahr? Wir blicken zurück auf größere und kleinere Schlagzeilen, die die Menschen bewegten.

Bruch-Ehe in Neunkirchen wäre naheliegend und wünschenswert
Bruch-Ehe in Neunkirchen wäre naheliegend und wünschenswert

Kommentar zu Spekulationen um Bruch BierBruch-Ehe in Neunkirchen wäre naheliegend und wünschenswert

Die Bruch Holding und die Brauerei Bruch könnten auf dem Weg zu einer unerwarteten Allianz sein. Warum eine Kooperation naheliegend und wünschenswert wäre.

Braut Bruch bald sein Bier in Neunkirchen?
Braut Bruch bald sein Bier in Neunkirchen?

Hinweise verdichten sichBraut Bruch bald sein Bier in Neunkirchen?

Die Bruch Venture Holding ist auf der Suche nach einem Mieter für ihre Erlebnisbrauerei. Die Bruch Brauerei ist auf der Suche nach einem neuen Standort. Bahnt sich etwa eine Bruch-Ehe an?

Die Fransen an der Schmierwurst-Pelle
Die Fransen an der Schmierwurst-Pelle

Kolumne AproposDie Fransen an der Schmierwurst-Pelle

Die folgenden Zeilen werden Teile der Herrenwelt in eine Klamotten-Krise stürzen. Aber es muss einfach mal gesagt, nein, geschrieben werden: Das Ding mit dem Sakko ist durch. Also das Sakko, das zu „besonderen Anlässen“ angezogen wird.

Niemand muss auf der Straße schlafen
Niemand muss auf der Straße schlafen

Obdachlosigkeit in NeunkirchenNiemand muss auf der Straße schlafen

Viele Fragen zu Themen wie Obdachlosigkeit und der Situation von Flüchtlingen hatte ein Stadtratsmitglied der Grünen an OB Aumann. Die Antworten gab’s in schriftlicher Form.