Autobranche bittet Merkel um Hilfe gegen EU-Klimaschutzregeln

Autobranche bittet Merkel um Hilfe gegen EU-Klimaschutzregeln

. Im Streit um EU-Klimaschutzregeln bittet Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Autoindustrie (VDA), in einem Brief Kanzlerin A ngela Merkel um Hilfe und warnt vor dem Verlust von Arbeitsplätzen.

Es dürfe nicht sein, dass das Premiumsegment, das 60 Prozent der Jobs ausmache, ,,über willkürlich gesetzte Grenzwerte buchstäblich kaputt reguliert wird". Die Hersteller sollen ab 2025 den Verbrauch auf im Schnitt drei Liter Kraftstoff je hundert Kilometer halbieren. Das trifft besonders deutsche Hersteller, weil sie im Schnitt etwas größere und schwerere Autos verkaufen als Konkurrenten wie Fiat, Toyota, Ford.

Mehr von Saarbrücker Zeitung