Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:15 Uhr

Autobauer BMW dämmt Verlust im ersten Quartal ein

München. BMW hat im ersten Quartal einen Verlust von 152 Millionen Euro gemacht, sagte gestern Vorstandschef Norbert Reithofer. Im vorigen Jahr hatte BMW noch 487 Millionen Euro verdient. Damit schnitten die Münchner aber besser ab als von Experten erwartet. Zudem lag das Minus deutlich niedriger als im Vorquartal, als fast eine Milliarde Verlust angefallen war

München. BMW hat im ersten Quartal einen Verlust von 152 Millionen Euro gemacht, sagte gestern Vorstandschef Norbert Reithofer. Im vorigen Jahr hatte BMW noch 487 Millionen Euro verdient. Damit schnitten die Münchner aber besser ab als von Experten erwartet. Zudem lag das Minus deutlich niedriger als im Vorquartal, als fast eine Milliarde Verlust angefallen war. Reithofer warnte aber: Angesichts der Krise "ist es für eine Entwarnung noch viel zu früh". dpa