Auslands-Krankenversicherung empfohlen

Auslands-Krankenversicherung empfohlen

Ich bin gesetzlich krankenversichert und habe mir von meiner Kasse einen Auslandsreise-Krankenschein für die Urlaubsreise besorgt. Reicht das aus?Antwort: Nein

Ich bin gesetzlich krankenversichert und habe mir von meiner Kasse einen Auslandsreise-Krankenschein für die Urlaubsreise besorgt. Reicht das aus?Antwort: Nein. Der Abschluss einer privaten Auslandsreise-Krankenversicherung für zehn bis 20 Euro im Jahr ist für Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse selbst dann zu empfehlen, wenn mit dem Urlaubsland ein so genanntes Sozialversicherungsabkommen besteht. Denn die Kosten für einen medizinisch notwendigen Krankenrücktransport werden beispielsweise nicht von der Kasse übernommen und können bis zu 8000 Euro betragen.Ich schon über 70. Kann ich trotzdem eine Auslandskrankenversicherung abschließen?Antwort: Die Versicherer bieten auch für Senioren Auslandskrankenversicherungen an. Diese kosten aber zehn bis 20 Euro mehr im Jahr.Ich habe gelesen, dass Behandlungskosten für Vorerkrankungen im Ausland nicht von der Auslands-Krankenversicherung übernommen werden. Wenn das stimmt, wäre sie für mich sinnlos.Antwort: Hier muss differenziert werden. Auch wenn ein Reisender chronisch krank ist, kann er für den Auslandsurlaub eine Krankenversicherung abschließen und genießt dann auch Versicherungsschutz. Nur wenn ärztliche Behandlungen im Ausland vorhersehbar sind oder die Reise zum Zweck einer Behandlung angetreten wird, kann die Auslandsreise-Krankenversicherung die Leistungspflicht versagen. Lassen Sie sich vor Reisebeginn vom Hausarzt die Reisefähigkeit bescheinigen.Wir wollen auf Fototechnik und Laptops im Urlaub nicht verzichten. Müssen diese Sachen gesondert versichert werden?Antwort: Damit Ihnen seitens der Versicherung nicht grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden kann, sollten Sie diese technischen Geräte wie Wertsachen behandeln, eingeschlossen im Hotel-Safe. Bei Raub sind Fotoapparate und Laptops über die bestehende Hausratpolice versichert, die auch für Einbruchdiebstahl im Ausland aufkommt. Jedoch gilt der Versicherungsschutz nur, wenn diese Geräte privat genutzt werden.Muss ich Versicherungsdokumente oder -kopien mit in den Urlaub nehmen?Antwort: Das ist keinesfalls notwendig. Aus Sicht der Versicherung wichtig sind nur die "grüne Karte" für den Nachweis einer Kfz-Versicherung im Ausland und das Formular "Europäischer Unfallbericht" bei Autoreisen sowie der Nachweis, dass Sie beziehungsweise alle Mitreisenden eine Auslandsreise-Krankenversicherung haben.Wir wollen mit dem Auto ins Ausland. In diesem Zusammenhang wurde uns ein Schutzbrief angeboten. Unser Auto ist jedoch schon ziemlich alt.Antwort: Gerade dann ist ein Schutzbrief zu empfehlen. Denn bei älteren Fahrzeugen ist auch die Pannengefahr größer. Am günstigsten bekommen Sie den Schutzbrief in der Regel bei Ihrem Kfz-Haftpflichtversicherer. < wird fortgesetzt red