Ausbildungsmesse Sulzbachtal

Ausbildungsmesse Sulzbachtal : Berufe hautnah erleben!

Infos rund um Ausbildung und Bewerbung finden Interessierte am kommenden Freitag, 15. Februar, in der Aula in Sulzbach. Auf allen drei Etagen findet hier ab neun Uhr die 8. Ausbildungsmesse Sulzbachtal statt. 29 Unternehmen haben ihr Kommen zugesagt, 640 Jugendliche werden erwartet.

In Zeiten des demografischen Wandels ist guter Nachwuchs für Handel, Handwerk, Industrie und Pflegeberufe wichtiger denn je. Die Stadt Sulzbach veranstaltet daher seit 2012 eine große Ausbildungsmesse – die Ausbildungsmesse Sulzbachtal. Diese findet auch 2019 wieder in der Aula statt. „Von 9 bis 14 Uhr haben junge Männer und Frauen die Möglichkeit, mit potenziellen Ausbildern und Arbeitgebern in Kontakt zu treten und Berufe hautnah zu erleben“, betont Sulzbachs Bürgermeister Michael Adam. „Dabei erhalten sie einen Überblick über die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt und hilfreiche Tipps zur Bewerbung.“

Die erfolgreiche Veranstaltung für junge Menschen hat sich etabliert, und die Bereitschaft zur Teilnahme ist ungebrochen. Erneut ist es dem Organisationsteam um die Leiterin der Abteilung Zukunft der Stadtverwaltung Sulzbach, Heike Kneller-Luck, gelungen, zahlreiche Unternehmen, Handwerksbetriebe, Dienstleister, Beratungsfirmen und weiterführende Fachschulen als Aussteller zu gewinnen.


Vielfältige Angebote:
Mit 29 Teilnehmern ist die Ausbildungsmesse in diesem Jahr ausgebucht. Renommierte Unternehmen aus der Region informieren über ihr aktuelles Angebot an Ausbildungsplätzen und Dualen Studiengängen. Teilnehmer sind Ausbildungsbetriebe für Handwerk, Handel, Industrie, Banken, Gesundheitsberufe, Krankenkassen sowie Bundeswehr, Polizei und Zoll. Die Schirmherrschaft hat Björn Wacket vom Autohaus Birkelbach.

„Wir haben dieses Jahr natürlich auch einige neue Teilnehmer dabei“, freut sich Heike Kneller-Luck: So wirbt das Deutsche Rote Kreuz mit einem Rettungswagen für Freiwilligendienst und Auszubildende für den Rettungsdienst.

Das Hauptzollamt Saarbrücken sucht Auszubildende zum Zollbeamten/in sowie
Abiturienten für ein 3-jähriges Duales Studium für den gehobenen Dienst. Die Firma Husky aus Dudelange in Luxemburg bildet Verfahrenstechniker für Kunststoff und Kautschuktechnik aus.

Die Unternehmen auf einen Blick: Auf allen Ebenen der Aula sind natürlich auch wieder Betriebe aus Sulzbach dabei: Die weltweit agierende Firma Hydac, die Magna Exteriors GmbH, einem weltweit führenden Automobil-Zulieferer, die örtlichen Autohäuser Birkelbach sowie Jost und Pilger, außerdem die Knappschaftsklinik, das cts-Alten- und Pflegeheim St. Anna in Neuweiler, die Rink Rehaservice GmbH & Co KG, Zahnarztpraxis Dr. Katrin Nauert, die dm-Drogerie-Markt-Kette in Sulzbach, die Debeka Versicherung und die Firma Urgo im Industriegebiet von Neuweiler.

Ebenfalls vertreten sind das Landespolizeipräsidium Saarland, das Ministerium für Bildung und Kultur, die SHG Bildung gGmbH für Berufe im Bereich Gesundheit und Pflege, Stahl- und Apparatebau Leffer aus Dudweiler, die Sparkasse Saarbrücken, das Berufsbildungszentrum in Sulzbach, das Ausbildungszentrum AGV Bau Saar, die Bundeswehr, die AOK, die AWO, ALDI in Bous, DPD Deutschland GmbH, die Handwerkskammer, das Jobcenter und natürlich auch die Industrie- und Handelskammer.

Die Aula in der Gärtnerstraße 12 in Sulzbach liegt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Sulzbach. Es finden sich im erweiterten Umfeld bei kleinem Fußweg genügend Parkmöglichkeiten.

Der Eintritt ist frei! cms

Mehr von Saarbrücker Zeitung