Alle Nachrichten für das Saarland, Deutschland und die Welt-Artikel vom 01. August 2018
Badminton-WM in China

Badminton-WM: Alle deutschen Spieler bereits raus

Für die deutschen Badminton-Nationalspieler sind die Weltmeisterschaften im chinesischen Nanjing vorbei. In der Runde der letzten 32 schieden alle noch im Wettbewerb befindlichen Spieler aus. Isabel Herttrich vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim hatte dabei im Damendoppel Pech, als sie an der Seite ihrer Partnerin Carla Nelte (TV Refrath) gegen das malaysische Duo Chow Mei Kuan/Lee Meng Yean im dritten Satz einen Matchball vergab und mit 21:16, 17:21, 20:22 verlor. mehr

Fußball-Bundesliga

Pavard geht laut Rummenigge nicht jetzt zu Bayern

Fußball-Weltmeister Benjamin Pavard wird laut Karl-Heinz Rummenigge in diesem Sommer nicht vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München wechseln. „Nein“, sagte der Vorstandschef des FC Bayern München in der „Sport Bild“ auf die Frage, ob der Franzose im Falle eines Weggangs von Jérôme Boateng sofort kommen würde, und begründete dies mit den Optionen der Münchner: „Wir haben Hummels, wir haben Süle, wir haben Martínez, der in der Innenverteidigung spielen kann, auch Alaba und noch zwei junge Spieler, Lukas Mai und Chris Richards. mehr

Schwimm-EM in Glasgow

Biedermanns Blick geht zu seinen alten Kameraden

Auf diese Premiere der deutschen Schwimmer ist Weltrekordler Paul Biedermann gespannt. Wie Leichtathleten, Turner, Radsportler, Triathleten, Ruderer und Golfer kämpfen auch die deutschen Becken-Asse bei den European Games in Schottland und Berlin von diesem Donnerstag bis zum 12. August um Medaillen und Aufmerksamkeit. „Vielleicht entsteht eine Art Stimmung wie bei Olympischen Spielen, wenn auch um ein Vielfaches kleiner“, sagte der 31-Jährige, der nach den Sommerspielen vor zwei Jahren in Rio seine Laufbahn beendet hatte. mehr

Schnelles Internet

2,4 Milliarden für Breitbandausbau

Mit einer milliardenschweren Förderung soll der Ausbau der Internetversorgung deutlich beschleunigt werden. Das Bundeskabinett billigte dazu gestern einen Gesetzentwurf zur Schaffung eines Sondervermögens „Digitale Infrastruktur“ mit einem Startvolumen von zunächst 2,4 Milliarden Euro. „Damit schaffen wir eine Voraussetzung dafür, dass eine leistungsfähige digitale Infrastruktur in Schulen, Wohnzimmern und Unternehmen Realität wird“, teilte das Bundesfinanzministerium mit. mehr

Autoindustrie

Volkswagen warnt vor schwierigem zweitem Halbjahr

Volkswagen-Chef Herbert Diess schwört den Konzern vor allem wegen der Probleme bei neuen Abgastests auf ein schwieriges zweites Halbjahr ein. Im zweiten Quartal verdiente VW dank des weiter schwungvollen Verkaufs weltweit und dank des Erfolgs mit teureren Geländewagen zwar überraschend viel Geld. „Aber wir können uns darauf nicht ausruhen, denn in den kommenden Quartalen liegen große Anstrengungen vor uns – vor allem im Hinblick auf die Umstellung auf den neuen WLTP-Prüfzyklus“, sagte Diess. mehr

Handball

Fünf Handall-Erstligisten bei einem Turnier

Am kommenden Wochende findet der Ernst-Thiel-Cup des HSV Merzig-Hilbringen statt. Mit dabei sind fünf europäische Handball-Erstligisten und drei Drittligisten aus der Region. In der Merziger Thielspark-Halle laufen auf: USDK Dunkerque Handball Grand Littoral (2014 französischer Meister), die Bundesligisten TSG Ludwigshafen-Friesenheim und SG BBM Bietigheim, der österreichische Rekordmeister Bregenz Handball und aus Schweizer Erstligist RTV Basel. mehr

Tibet

Elternresidenz des Dalai Lama abgerissen

China hat Menschenrechtlern zufolge das Elternhaus des Dalai Lama in Tibet abreißen lassen. Die Organisation International Campaign for Tibet teilte am gestrigen Mittwoch mit, die ehemalige Residenz der Eltern des geistlichen Oberhaupts der Tibeter im Zentrum von Lhasa sei zerstört und durch einen Neubau aus Beton ersetzt worden. „Der Abriss historisch wichtiger Gebäude in Lhasa zerstört wertvolles Kulturgut und bedroht das kulturelle Erbe der Tibeter“, beklagte Kai Müller, Geschäftsführer der Organisation. mehr

Friederike Krüger

Tauber will Kaserne nach einer Frau benennen

Verteidigungsstaatssekretär Peter Tauber (CDU) hat vorgeschlagen, eine Bundeswehrkaserne nach der Soldatin Friederike Krüger (1789-1848) zu benennen. „Frauen sind zum Glück inzwischen nicht nur an der Spitze des Ministeriums fester Bestandteil der deutschen Streitkräfte“, schreibt der Parlamentarische Staatssekretär in einem Gastbeitrag der Wochenzeitung „Die Zeit“: „Sie dienen nicht nur vorbildlich, sondern sie haben auch Vorbilder verdient.“ Es werde höchste Zeit für eine Soldatin als Namensgeberin einer Kaserne der Bundeswehr. mehr

Unrechtmäßige Abschiebung

Sami A.: Zwangsgeld gegen Stadt Bochum beantragt

Der Ausländerbehörde der Stadt Bochum droht nach der Abschiebung des Tunesiers Sami A. die Zahlung von Zwangsgeldern, weil sie sich nicht ausreichend für eine Rückholung des Mannes eingesetzt hat. Nachdem die vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gesetzte Frist für eine Rückholung am 31. Juli abgelaufen sei, habe die Anwältin des Tunesiers einen Antrag auf Festsetzung des Zwangsgeldes gestellt, sagte ein Sprecher des Gerichts gestern. mehr

Entlastungsstraße

Hoffen auf Umgehung, die Merzig und Mettlach entlastet

Das Engagement für eine Umgehungsstraße, die Merziger und Mettlacher von dem enormen Verkehr entlasten würde, geht weiter. Das hat die Verwaltungsspitze aus dem Merziger Rathaus angekündigt. Vor einigen Monaten hatten Bürgermeister Marcus Hoffeld und sein Stellvertreter Dieter Ernst eine Trassenführung zwischen dem Kreisel auf der Haardt und Ortseingang Mettlach als Entlastungsstraße für Merzig und  Mettlach ins Gespräch gebracht. mehr

Theulegium

„Nachts im Museum“ – Geschichte schaurig-schön

Geschichte kann auch schaurig-schön sein, davon ist Niko Leiß vom Historischen Verein zur Erforschung des Schaumberger Landes überzeugt. Beim Ferienprogramm der Gemeinde Tholey erlebten deshalb zehn Kinder eine Führung der ganz besonderen Art im Museum Theulegium. „Nachts im Museum“, unter diesem Motto stand die Veranstaltung, die von der Generationenbeauftragten der Gemeinde Elaine Neumann in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein zur Erforschung des Schaumberger Landes durchgeführt wurde. mehr