Arbeitszimmer darf auch als Wohnung genutzt werden

Köln. Auch ein teilweise als Büro genutztes Wohnzimmer kann steuerlich absetzbar sein. Das hat das Finanzgericht Köln entschieden (Aktenzeichen 10 K 4126/09)

Köln. Auch ein teilweise als Büro genutztes Wohnzimmer kann steuerlich absetzbar sein. Das hat das Finanzgericht Köln entschieden (Aktenzeichen 10 K 4126/09). Nach Mitteilung des Gerichts gewährten die Finanzämter bisher nur einen Steuernachlass bei überwiegend beruflicher Verwendung: "Wenn jemand in seinem Arbeitszimmer auch gebügelt hat, war das bisher ein Ausschlusskriterium", sagte der Pressesprecher des Gerichts. Nach dem neuen Urteil schließe auch eine wesentliche private Nutzung die Anerkennung der Betriebskosten nicht mehr aus.Eine mögliche Revision vor dem Bundesfinanzhof steht noch aus. Bis dahin empfiehlt der Sprecher, Einspruch einzulegen, wenn das Finanzamt die Kosten für das Arbeitszimmer nicht anerkennt. dpa