| 20:27 Uhr

Leserbrief Pflegenotstand
Arbeitszeit in der Pflege reduzieren

Pflegenotstand

Dass ein Pflegenotstand herrscht und die Pflegekräfte „am Boden liegen“, haben Demonstrationen deutlich gemacht. Die Abwanderung guten Personals in andere Länder spricht auch eine deutliche Sprache. Aber warum braucht die Pflege eine 40-Stunden-Woche? In keinem anderen Beruf mit Drei-  oder Vier-Schichtsystem gibt es das. Und dies in einem Beruf, in dem überwiegend Frauen arbeiten. Eine Reduzierung der Arbeitszeit auf 38,5 oder gar 36 Stunden hieße, dass mehr Pflegende ganztags arbeiten. So gäbe es kurzfristig eine indirekte Lohnerhöhung. Die Einhaltung der Arbeitszeitvorschriften würde auch erleichtert.