Nürnberg/Saarbrücken: Arbeitslosenquote im Saarland im September leicht gesunken

Nürnberg/Saarbrücken : Arbeitslosenquote im Saarland im September leicht gesunken

Die Arbeitslosenquote ist im Saarland im September leicht auf 6,2 Prozent (Vormonat: 6,4) gesunken. Das teilte die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland am Montag mit.

„Mit Blick auf das Vorjahr sieht der Arbeitsmarkt allerdings etwas ungünstiger aus“, sagte Heidrun Schulz, Chefin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, in Saarbrücken. „Die Zahl der gemeldeten Stellen ging zurück. Die konjunkturelle Eintrübung hinterlässt erste Zeichen auf dem Arbeitsmarkt“, sagte Schulz. Im September waren demnach 33 300 Menschen arbeitslos – 600 weniger als im August, aber 2100 mehr als im Vorjahr. Für mehr Beschäftigung an der Saar sorgte vor allem das Gesundheitswesen, ein Rückgang der Beschäftigung war hauptsächlich im verarbeitenden Gewerbe erkennbar.

Bundesweit ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland im September auf 2,234 Millionen gesunken, wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent. 2018 war die Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt mit einem Rückgang im September in Höhe von 94 000 allerdings noch wesentlich deutlicher ausgefallen.