Arbeitskammer erwartet höheres Saar-Wachstum als im Bund

Arbeitskammer erwartet höheres Saar-Wachstum als im Bund

Die Arbeitskammer erwartet für das zu Ende gehende Jahr ein geringfügig höheres Wirtschaftswachstum als bundesweit. "Nach den Wachstumsrückgängen der Jahre 2012 und 2013 hat die Konjunktur im Saarland wieder etwas Tritt gefasst", sagte Arbeitskammer-Vorstand Hans Peter Kurtz.

2015 werde aufgrund der fehlenden Wachstumsdynamik im Euroraum aber wieder schwächer ausfallen, so die Prognose der Kammer.

Mit einem Wachstumsplus der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung von 2,1 Prozent im ersten Halbjahr lag das Saarland wieder über dem Bundesergebnis von 1,7 Prozent. "Die Erholung ist vor allem in der Industrie zu spüren", sagt Kurtz. Hier hält nach Berechnungen der Kammer in der Automobilindustrie die Schwächephase bei den Bestellungen zwar noch an, im Maschinenbau hat das Auftragsplus in den ersten drei Quartalen mit 15,0 Prozent den Bundesschnitt (3,3 Prozent) jedoch um ein Vielfaches übertroffen.

Dass trotz der positiven Entwicklung die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im Saarland bis zum Spätsommer mit nur 0,5 Prozent Plus deutlich schwächer ausfiel als in Westdeutschland mit 1,7 Prozent, führt Kurtz auf den Beschäftigungsrückgang im Verarbeitenden Gewerbe zurück. Hier sank die Zahl der Beschäftigten bis September um 0,7 Prozent. Bundesweit stieg sie um 0,9 Prozent .

Mehr von Saarbrücker Zeitung