| 20:25 Uhr

Leserbrief Renault-Nissan-Chef/Meiser-Debatte
Andere Länder gehen härter vor

Renault-Nissan-Chef Ghosn/ LSVS-Affäre um Klaus Meiser, SZ vom 20. November

In der SZ wird zeitgleich über zwei Manager berichtet, denen massives Fehlverhalten vorgeworfen wird. Hier der Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn, da der ehemalige saarländische Landtags- und LSVS-Präsident sowie Landtagsabgeordnete Klaus Meiser. Während Ghosn verhaftet und eingesperrt wurde, hat Meister jetzt einen neuen, gut dotierten Zusatzjob bekommen. Da kann ich nur sagen, andere Länder, andere Gerichte. Eigentlich schade, dass sich die deutsche/saarländische Gesetzgebung so stark von der japanischen unterscheidet.


Rolf Gergen, Saarbrücken