„Aktionstage“ sollen Saarbrückens Eisenbahnstraße beleben

„Aktionstage“ sollen Saarbrückens Eisenbahnstraße beleben

Heute beginnen die „Aktionstage Eisenbahnstraße“ der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), der Schule für Architektur Saar (SAS) und der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBK). Angehende Architekten und Designer wollen die Eisenbahnstraße mit neuem Leben füllen: mit den Ausstellungen „Stadt“ (Eisenbahnstraße 36), „Haus“ (40) und „Prozess“ (43) – geöffnet sind sie jeweils von 17 bis 21 Uhr.

Heute diskutieren Experten über "Nachhaltige Stadtplanung" (18.30 Uhr, Eisenbahnstraße 36); morgen spricht der Psychoanalytiker Alf Gerlach mit Matthias Wagner K, Direktor des Museums für Angewandte Kunst in Frankfurt (Eisenbahnstr. 43, 18.30 Uhr). Am selben Ort beginnt am Donnerstag um 18.30 Uhr die Podiumsdiskussion "Beteiligungsstrategien".

sas.htwsaar.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung