| 21:00 Uhr

Expertenaustausch über Notfallversorgung
Ärzte-Tagung über Terrormedizin in Saarbrücken

Saarbrücken. Terroranschläge konfrontieren Ärzte und Krankenhäuser mit ganz neuen Herausforderungen. Um dafür gewappnet zu sein, tauschen sich am Freitag, 19. Oktober, Chirurgen, Notfallmediziner und Rettungskräfte in der Ärztekammer des Saarlandes (Faktoreistraße 4) in Saarbrücken im Rahmen eines Seminars zur Notfallversorgung nach Terroranschlägen und Attentaten aus. red

Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV).


Bei der Tagung gehe es zum einen darum, sich auf die Art von Verletzungen, die nach Terroranschlägen vorkommen, medizinisch vorzubereiten, teilt das Klinikum Saarbrücken mit. Die Vorgehensweise bei einem Anschlagstrauma unterscheide sich zum Teil erheblich von bisherigen Strategien.

Ein zweites wichtiges Thema sei der Organisationsaspekt: Wie können Rettungskräfte und Krankenhäuser mit solch einem Ereignis umgehen und wie können sie sich darauf vorbereiten?