| 11:30 Uhr

Älteste Deutsche feiern Geburtstag
112 Jahre und gut drauf

Zusammen sind sie 224 Jahre: Mit Mathilde Mange und Elisabeth Tränkner haben die bundesweit wohl ältesten Frauen Geburtstag gefeiert. Wie wird man so alt? Arbeit schadet offenbar nicht.

Die derzeit wohl ältesten Frauen in Deutschland haben am Wochenende Geburtstag gefeiert: Mathilde Mange aus Wetter an der Ruhr wurde am Freitag 112 Jahre, knapp vor Elisabeth Tränkner aus dem baden-württembergischen Rottenburg, die am Samstag nach Angaben ihrer Heimatstadt als zweitälteste Deutsche ihren Geburtstag beging.


Die Jubilarinnen haben zwei Weltkriege, Kaiser, Hitler und die Demokratie erlebt und beide ein arbeitsreiches Leben hinter sich. Beide leben inzwischen im Heim, sind aber noch vergleichsweise fit. Mathilde Mange läuft ihrer Pflegerin zufolge mit dem Rollator „wie eine 20-Jährige“ und ist dankbar für jeden Tag: „Da wird man ganz bescheiden und freut sich, wenn man noch so munter ist“, sagte sie.

Elisabeth Tränkner bewegt noch immer mit eigener Muskelkraft den Rollstuhl. Hören und Sehen geht allerdings nicht mehr so gut. Sie musste in ihrem Leben viele Schicksalsschläge verkraften: Schon wenige Tage nach ihrem zweiten Geburtstag verlor sie ihre Mutter, 1945 ihren Mann, in jungen Jahren starb ihr Schwiegersohn, inzwischen sind auch ihre beiden Kinder tot sowie drei von vier Enkeln.



Beide Frauen haben aber nie aufgegeben - und freuen sich auch jetzt noch über kleine Genüsse: So war Mathilde Mange die einzige, die beim Sommerfest getanzt hat. Elisabeth Tränker wiederum liebt gutes Essen wie Rindsrouladen.

Die bis zum Frühjahr älteste Deutsche, die Karlsruherin Edelgard Huber von Gersdorff, war am 9. April im Alter von 112 Jahren gestorben. Bei den Statistischen Ämtern gibt es keine gesicherten Daten über die ältesten Bürger - die weltweit älteste Frau soll mit 117 Jahren die Jamaikanerin Violet Brown gewesen sein.

(see/dpa)