Adventszauber in der Donatusstraße für einen guten Zweck

Adventszauber in der Donatusstraße für einen guten Zweck

Rodener Familienunternehmen Reiter verbindet soziales Engagement mit weihnachtlicher Vorfreude – Adventsausstellung mit kreativen Unikaten vom 24. bis 26. November

Verlockender Kaffeeduft, ein  Stück Kuchen, Glühwein, Mitmach-Angebote für Kinder und eine große Auswahl an adventlichen Kreationen für Innen und Außen – wer besinnliche Weihnachtsmärkte liebt, ist bei der Adventsausstellung des traditionsreichen Familienunternehmens Reiter genau richtig.

Von Freitag, 24. November, bis Sonntag, 26. November, erstrahlt das Innen- und Außengelände in der Rodener Donatusstraße in winterlichem Lichterglanz. Die Besucher finden neben individuell gefertigten Adventskränzen und  -gestecken auch  verschiedenste Materialien zum Selberbasteln wie frische Tannenzweige und Kerzen.

Das Angebot wird ergänzt durch handgefertigten Schmuck von M. Paulus, Handarbeiten von „Strickengelchen“ Eva Reber, Seifen der Manufaktur „le bon savon“, Tolles aus Perlen von K&N Perlenwerkstatt, Keramikkunst von Annelis Reichert, Filzpuschen und mehr von „Der fliegende Koffer“, Spezialitäten von Josef Bro aus Altforweiler sowie Weißen Glühwein vom Weingut Jörg Thul.

Abgerundet wird das Wochenende durch einen Auftritt der Musikschule Mezzoforte (So. 15 Uhr) sowie die Kinder- und Jugendfarm, die die kleinen Gäste mit Ponystriegeln und Fingerfarbenmalen begeistert (Sa. 15-16, So. 15-17 Uhr).

Für Kaffee und Kuchen sorgt der Malkreis Lothringer Haus Hemmersdorf, der zusätzlich  von Kindern gemalte Bilder ausstellt. Der Erlös dieser und drei weiterer von der Firma Reiter initiierter Aktionen geht  seit sieben Jahren an die Elterninitative krebskranker Kinder im Saarland e.V., die sich über einen Betrag von mehr als 5000 Euro freuen können.  Scheckübergabe ist am 24. November um 15 Uhr.

Doch das soziale Engangement des seit über 40 Jahren inhabergeführten Unternehmens beschränkt sich nicht aufs Spendensammeln. Der in drei Berufsfeldern tätige Ausbildungsbetrieb ist in diesem Jahr Träger des Inklusionspreises „Chance für alle im Arbeitsleben“, der vom saarländischen Landesamt für Soziales verliehen wird. „Wir beschäftigen Menschen mit Beeinträchtigungen, die besonderer Aufmerksamkeit bedürfen. Bei uns sind sie in ein gutes Sozialgefüge eingebettet“, so Inhaberin Ingrid Rau. sr