442 Milliarden pumpt die EZB in den Finanzmarkt

442 Milliarden pumpt die EZB in den Finanzmarkt

442 Milliarden pumpt die EZB in den Finanzmarkt Frankfurt. Die Europäische Zentralbank (EZB) greift den Banken mit gigantischen Beträgen unter die Arme. Die EZB hat nach eigenen Angaben an die Banken der Euro-Zone eine Rekordsumme von mehr als 442 Milliarden Euro für die Laufzeit von einem Jahr verliehen

442 Milliarden pumpt die EZB in den Finanzmarkt Frankfurt. Die Europäische Zentralbank (EZB) greift den Banken mit gigantischen Beträgen unter die Arme. Die EZB hat nach eigenen Angaben an die Banken der Euro-Zone eine Rekordsumme von mehr als 442 Milliarden Euro für die Laufzeit von einem Jahr verliehen. Über 1100 Banken nutzten das Angebot, sich für den Zinssatz von einem Prozent Geld zu beschaffen. Normalerweise haben diese Geschäfte deutlich kürzere Laufzeiten von wenigen Wochen oder Monaten. Die EZB will damit die Kreditversorgung in Schwung bringen. dpaCO2-Speicherung: Gesetz verschobenBerlin. Das umstrittene Gesetz zur unterirdischen Speicherung des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) ist gestoppt. Führende CDU/CSU-Politiker beschlossen gestern, das Projekt bis nach der Bundestagswahl zu verschieben. Union und SPD gaben sich für das Scheitern gegenseitig die Schuld. Der Stopp bedeute "auch eine Gefährdung für die Kohletechnologie insgesamt", warnte Kanzlerin Angela Merkel (CDU). dpa