2100 Arbeitslose weniger im Saarland

Saarbrücken. Die Zahl der Arbeitslosen im Saarland ist weiter zurückgegangen. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) gestern mit. Demnach waren im Mai 37 753 Personen arbeitslos, das sind rund 2 100 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank von 7,9 auf 7,5 Prozent

Saarbrücken. Die Zahl der Arbeitslosen im Saarland ist weiter zurückgegangen. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) gestern mit. Demnach waren im Mai 37 753 Personen arbeitslos, das sind rund 2 100 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank von 7,9 auf 7,5 Prozent. Laut BA sei der Rückgang der Arbeitslosigkeit zu einem großen Teil saisonbedingt: Bauwirtschaft, Gastronomie sowie Land- und Forstwirtschaft stellten wieder Personal ein. Doch auch konjunkturabhängige Branchen wie das Verarbeitende Gewerbe oder Betriebe des Verkehrs- und Lagerwesens benötigten wieder mehr Arbeitskräfte.Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen um rund 1500 gesunken. Allerdings sei dieser Rückgang auch dadurch beeinflusst, dass die Agentur verstärkt Weiterbildungs-Angebote unterbreite. Die BA zählt alle, die an solchen Maßnahmen teilnehmen, nicht zu den Arbeitslosen. Würde man diese Angebote herausrechenen, wäre die Arbeitslosigkeit im Jahresvergleich aber trotzdem noch um 1000 zurückgegangen.Bundesweit nahm die Zahl der Erwerbslosen um 165 000 auf 3,242 Millionen ab. Laut BA sei dies die geringste Mai-Arbeitslosigkeit seit 1993. Im Vergleich zum Vorjahr waren 217 000 Menschen weniger arbeitslos. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zeigte sich erfreut über die Zahlen. Gleichzeitig warnte sie vor einer Überschätzung der guten Entwicklung: "Die stabile Arbeitsmarktlage ist kein Selbstläufer." Es gebe für die Unternehmen nach wie vor viele Unsicherheiten in der Auftragslage. red/dpa