2013 spielt das SST "außer Haus"

2013 spielt das SST "außer Haus"

Das Saarländische Staatstheater braucht dringend eine neue Bühnentechnik. Deshalb führt das SST vom 2. April bis 2

Das Saarländische Staatstheater braucht dringend eine neue Bühnentechnik. Deshalb führt das SST vom 2. April bis 2. November 2013 eine Komplettsanierung der Bühnentechnik seiner Hauptbühne durch - und spielt in dieser Zeit natürlich woanders weiter! Derzeit werden Ausweichspielorte in Saarbrücken und Umgebung ausfindig gemacht und geprüft, um den Spielbetrieb des Großen Hauses und die Abonnement-Reihen dorthin "umzuziehen". "Der vorübergehende Auszug aus dem Großen Haus ist eine künstlerische Herausforderung, die wir mit Freude annehmen. Die Umbauphase ermöglicht unserem Publikum und auch uns ganz besondere Theatererlebnisse, die wir sonst nicht bieten", unterstreicht Generalintendantin Dagmar Schlingmann, die für 2013 selbst eine "Rigoletto"-Inszenierung in einem Industriekultur-Standort wie dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte plant. Sie hat mit ihrem Team für die Umbauphase schon viele Ideen gesammelt - von neuen Spielstätten über Pendelbusse für das Publikum und "Einführungen auf Rädern" gibt es einiges zu entdecken! EB