2009 war sehr lukrativ für die amerikanische Filmbranche

2009 war sehr lukrativ für die amerikanische Filmbranche

Los Angeles. Die Amerikaner haben ihrer Filmindustrie im Jahr 2009 ein Bombengeschäft beschert. Der Internetfachdienst Hollywood.com berichtete in der Nacht zum Freitag, dass US-Kinos im "alten" Jahr 10,6 Milliarden Dollar (7,4 Milliarden Euro) einnahmen. Das sei ein Plus von etwa zehn Prozent im Vergleich zu 2008

Los Angeles. Die Amerikaner haben ihrer Filmindustrie im Jahr 2009 ein Bombengeschäft beschert. Der Internetfachdienst Hollywood.com berichtete in der Nacht zum Freitag, dass US-Kinos im "alten" Jahr 10,6 Milliarden Dollar (7,4 Milliarden Euro) einnahmen. Das sei ein Plus von etwa zehn Prozent im Vergleich zu 2008. In die Bilanz waren die für Silvester erwarteten Einnahmen schon mit einkalkuliert, hieß es. Die Zahl der Zuschauer stieg 2009 um etwa sechs Prozent auf 1,42 Milliarden. Das sei das beste Ergebnis seit fünf Jahren. Knapp die Hälfte des Umsatzzuwachses von 2009 ergab sich aus erhöhten Eintrittspreisen. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung