Sie sind hier: HomeWirtschaftWirtschafts-Nachrichten

China führt Sondersteuer auf Luxusautos ein





Peking (dpa)
China führt Sondersteuer auf Luxusautos ein
01. Dezember 2016, 13:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Automesse in Shanghai

Zu den Nobelkarossen in der betroffenen Preislage gehören Marken wie Ferrari und,vereinzelt aber auch von deutschen Herstellern wie Porsche. Foto: Oliver Weiken
Liebhaber von Luxuskarossen müssen in China künftig tiefer in die Tasche greifen. Seit diesem Donnerstag gilt eine Sondersteuer in Höhe von 10 Prozent auf alle Autos, die mehr als 1,3 Millionen Yuan (rund 178 000 Euro) kosten, wie das chinesische Finanzministerium mitteilte.

Die Maßnahme begründete die Regierung mit der zunehmenden Luftverschmutzung und dem wachsenden Energieverbrauch. Sie will aber auch den überbordenden Konsum von Chinas Superreichen einschränken. Im Kampf gegen Korruption sind Luxusartikel wie teure Spirituosen oder Handtaschen schon vor Jahren ins Fadenkreuz der Regierung geraten.

Zu den Nobelkarossen in der betroffenen Preislage gehören Marken wie Ferrari, Bentley oder Aston Martin, vereinzelt aber auch von deutschen Herstellern.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Donald Trump
Berlin/New York

Deutsche Unternehmen in den USA nach Trump-Wahl in Sorge

Noch ist unklar, wie die Wirtschaftspolitik von Donald Trump konkret aussehen wird. Manche Branche sieht sich aber im Aufwind, auch einige deutsche Hersteller in den USA sind optimistisch. Aber nicht überall überwiegt die positive Stimmung.Mehr
Aixtron
Herzogenrath

Aixtron-Übernahme nach US-Veto geplatzt

670 Millionen Euro wollte ein chinesisches Unternehmen für den deutschen Spezialmaschinenbauer Aixtron auf den Tisch legen. Das Bundeswirtschaftsministerium war einverstanden - bis Einspruch aus den USA kam. Jetzt ist der Deal gescheitert.Mehr
Chinesische Exporte
Peking

Chinas Außenhandel unerwartet stark

Der chinesische Außenhandel hat sich im November überraschend gut entwickelt. Die Exporte legten nach US-Dollar berechnet erstmals seit neun Monaten wieder leicht um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu, wie die Zollverwaltung in Peking berichtete.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige