Sie sind hier: HomeWirtschaftSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Deutsche Bahn klagt wegen Stuttgart 21 gegen Land





Stuttgart
Deutsche Bahn klagt wegen Stuttgart 21 gegen Land
Von   Agentur, 
30. November 2016, 02:00 Uhr

Im Streit um Mehrkosten für Stuttgart 21 will die Deutsche Bahn Klage gegen Baden-Württemberg sowie die weiteren Projektpartner einreichen. Es geht um Mehrkosten von zwei Milliarden Euro. Das Land will sich nur mit den vereinbarten 930 Millionen Euro beteiligen, aber keinen Cent mehr geben.

Der Aufsichtsrat der Bahn hatte 2013 eine Kostensteigerung von 4,526 auf 6,526 Milliarden Euro genehmigt. Zugleich beauftragte er den Bahn-Vorstand, mit den Projektpartnern über eine Übernahme eines Teils der Mehrkosten von zwei Milliarden Euro zu verhandeln – allerdings erfolglos. Das Land, die Stadt, die Region Stuttgart sowie der Flughafen Stuttgart stehen auf dem Standpunkt, dass die Bahn als Bauherrin die Kosten selbst tragen muss.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Saarbrücken

Schnellere Züge nach Luxemburg

Die Deutsche Bahn will die Zugverbindungen nach Luxemburg und Lothringen verbessern. Der Bahn-Konzernbevollmächtigte Jürgen Konz fordert dazu die Unterstützung der saarländischen Landesregierung ein.Mehr
Saarbrücken/Mainz

Privatbahn Vlexx fährt ab 2019 mehr Saar-Strecken

Die Streckenausschreibung des Nahverkehrs der Bahn an der Saar ab 2019 ist entschieden. Die Privatbahn Vlexx erhielt in einem Teil des Netzes den Vorzug vor der Deutschen Bahn.Mehr
Düsseldorf/Saarbrücken

Sprudel-Abfüller und Bergleute beginnen

Noch laufen die Tarifverhandlungen bei Bahn, Lufthansa und anderswo. Auch im kommenden Jahr sind spannende Auseinandersetzungen zu erwarten. Für die Saar ist die Eisen- und Stahlindustrie der größte Brocken.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige